2019
29
Mittwoch Mai

Muse Simulation Theory World Tour

Stadthalle Graz Messeturm, Messeplatz 1, 8010 Graz
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
Muse am 29. May 2019 @ Stadthalle Graz.

MUSE kommen 2019 mit einer brandneuen und bahnbrechenden Live-Show auf große Welt-Tournee und machen auch Station in Graz!

Die bombastische Rockgruppe MUSE, bestehend aus Matt Bellamy, Dominic Howard und Chris Wolstenholme, veröffentlicht am 9.11.2018 ihr neues Album “Simulation Theory” Ihr letztes Studioalbum, Drones, wurde im Juni 2015 veröffentlicht und debütierte auf Platz 1 in 21 Ländern der Welt (einschließlich iUSA, wo es ihr erstes Nummer-1-Album war). MUSE gewannen für Drones ihren insgesamt zweiten Grammy Award für das Beste Rock-Album. Seit der Gründung im Jahr 1994 veröffentlichte Muse sieben Studioalben, die weltweit über 20 Millionen Stück verkauften.

Muse ist weithin als eine der besten Live-Bands der Welt anerkannt und hat zahlreiche Musikpreise gewonnen, darunter zwei Grammy Awards, einen American Music Award, fünf MTV Europe Music Awards, zwei Brit Awards, zehn NME Awards und sieben Q Awards.

Die bevorstehende “Simulation Theory World Tour” wird ein aufregendes neues Enhanced Experience Package enthalten, das den Zugang zu einer exklusiven Mixed Reality Pre-Show-Party von Microsoft mit drei originalen Virtual-Reality-Spielen ermöglicht, die von Tracks der Simulation Theory inspiriert sind. Zusätzliche Enhanced Experience-Vergünstigungen umfassen ein erstklassiges Konzertticket, ein spezielles Poster, ein interaktives Fotoerlebnis mit Requisiten und Erinnerungsstücken aus den neuesten Videos der Band und vieles mehr. Einzelheiten zu Muse Enhanced Experience und Premium Ticket Bundle finden Sie unter www.cidentertainment.com/events/muse-tour

The Greatest Show on Earth” – Q Magazine (US)

 

The biggest sonic and visual blockbuster extravaganza possible” – Vancouver Sun (US)

 

A jaw dropping extravaganza.. An evening that sets new standards for the possibilities of arena rock.” – The Independent (UK)

 

Thrilling, theatrical and technically flawless, this was stadium rock of the highest quality from Muse, masters of musical destruction.” – The Standard (UK)