2012
11
Freitag Mai

mediaOpera Seasons Opening

Marx Halle Karl-Farkas-Gasse 19, 1030 Wien
Einlass: 21:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
  • Abendkasse 15.00
  • Vorverkauf 12.00

Gewinne 2 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 09. Mai 2012

  • Ken Hayakawa
VOLUME verlost 2×2 Tickets!

 

Line Up:
  • Jack de Marseille (Who`s that Jack?)
  • Ken Hayakawa Live! (Schönbrunner Perlen) 
  • Markus Lindner (Stadtpark Musik/Cityfox) 
  • raw shitz (Shellbach/mediaOpera)

 

Visuals:
  • fritz fitzke 
  • Eisnecker 
  • Starsky
  • 4youreye 
  • Lichttapete 
  • Bildwerk 
  • Adisign 
  • hand mit auge // HMA 
  • FFALOOX

 


Kevin Saunderson musste seinen Auftritt, aufgrund von Erkrankung canceln – was ihm sehr leid tut. – als Ersatztermin wurde bereits Freitag, 08.06.2012 vereinbart. 

 

Da wir jedoch alle Besucher der mediaOpera zum Opening absolut nicht enttäuschen möchten, wurde in allerletzter Sekunde Jack de Marseille (Who`s that Jack?)  gewonnen. 

 

Er teilt sich gemeinsam mit Laurent Garnier den Titel als unumstrittene Nummer 1 in Frankreichs House – und Technoszene!

Am Freitag, 11.05.2012 eröffnet die mediaOpera in der Rinderhalle ihre zweite Spielsaison!
Bis zum ersten Frost Ende September werden wieder einzigartige Momente geschaffen und inszeniert, um das ein oder andere Auge zum funkeln, und dies oder jenes Ohr zum glühen zu bringen. Doch nicht nur ausgewählte Events werden für Bewegung der Besucher sorgen, nein man darf sich auch auf wohl inszenierte Kunstperformances, ausgefeilte Kunstinstallationen und vieles mehr freuen.

 

Die mediaOpera stellt einen Ort der Entwicklung visueller digitaler Kulturen zur Kommunikation, Bildung und Aufklärung dar. Das Wort ‚Edutainment (Education & Entertainment)‘ ist vielleicht eine ganz passende, wenn auch sehr allgemeine Umschreibung dessen, was sich die mediaOpera als Ziel gesetzt hat.

 

Gestartet wird das Ganze, im Rahmen des Seasons Opening, am Freitag, 11.05.2012 in Form eines wahren visuellen und musikalischen Feuerwerks das seinesgleichen sucht.

 

Kein Geringerer als die lebende Detroiter Electronic Music Legende Kevin ‚Master Reese‘ Saunderson (KMS Records/Inner City Detroit MI.), wird die altehrwürdige Rinderhalle mit seinen Klängen mitreißen. Zudem darf man sich auf viele neue Tracks seiner berühmten Formation Inner City freuen, mit der er derzeit ein mehr als fulminantes come back nach langen Jahren feiert.

 

Begleitet wird er von Wiens Ken Hayakawa, der sich mehr und mehr zu einem der most wanted Musikexporte Österreichs mausert und im Rahmen dieses Abends eines seiner exzellenten und raren Livesets zum Besten geben wird!

 

Auch die weiteren Deejays sind alles andere als unbekannte Gesichter! Stadtpark und Cityfox ‚Hans Dampf in allen Gassen‘ Markus Lidner wird mit seinem Können für Bewegung sorgen, gemeinsam mit Turntable Freestyler raw shitz (auch bekannt als der DJ mit den vielen Pseudonymen). Sicherlich werden die beiden auch die ein oder andere Eigenproduktion zum Besten geben – man darf gespannt sein!

 

Das visuelle Programm soll die ganze Spannbreite des 2012er Programms der mediaOpera zeigen: von 21.00 bis 23.00 Uhr werden 3 Performances aufgeführt, die speziell für den Abend geschaffen wurden und die zwischen Video, Sounddesign, bildender Kunst und Choreografie oszillieren: Zu sehen sind Arbeiten von:

 

Jan Machachek, dessen Arbeiten sich mit Liveness und Aufzeichnung, Erlebnis und Erinnerung, Körper und Bild beschäftigen. Brigitte Wilfing, deren inter- und transdisziplinären Projekte den Schwerpunkt auf popkulturelle Themen, auf die Verschränkung von Theorie und Praxis, auf die Verbindung von Konzeptkunst mit Street Art setzten und Superior Wasteland (Andreas Koch (Gitarre, Filter, SFX, Noise), Klaus Trippl (Schlagzeug), Oliver Aitzetmüller (Elektroniker, Sound Designer, Lap Top Artist) Dirk Pfeifer (Visuals)), die in ihrer Arbeit durch Bild Klang und Sound Design greifbarer machen wollen und wo das Bild die Musik beeinflusst und steuert.

 

Ab 23.00 wird zum Tanz gebeten und damit beginnen die Visualisten auf die ganz traditionelle Art ihr Können zu zeigen: die Stars der heimischen Visualistenszene fritz fitzke, Starsky und 4youreye sowie Adisign und hand mit auge, die die jüngere Generation der Visualisten repräsentieren, lassen die 130m² Panoramaleinwand der mediaOpera erstrahlen.

 

Last but not least wird aber auch die ganze Nacht hindurch der ganze Raum durch Lichttapete (Johannes Menneweger, Tim Schmelzer und Marcus Zobl) und Eisnecker verwandelt und in einzigartigem Licht zu sehen sein. Dabei werden alle verfügbaren Technologien kombiniert, von 16mm Film bis 3D-Animation, von Dia bis Video. Und als spezielle Überraschung: eine Installation von FFALOOX (Adi Markusich, Flo Lauber, Fabian Burg).

 

www.facebook.com/mediaopera
mo.qatfy.at