2012
02
Dienstag Oktober

Julian Le Play

WUK Währingerstrasse 59, 1090 WIEN
Map
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 00:00 Uhr
  • Abendkasse 15.00
  • Vorverkauf 0.00

presented by
earcandy entertainment und gridmusic

Der amerikanische Regisseur Mr. Spielberg, er würde staunen, würde er sich heute selbst googeln: Ein Song aus Austria, nicht Australia, an Stelle 1. Von einem Sänger, der ausschaut wie J.D. und singt wie einer, der in Steven’s Filmen nächtelang durch Bars gezogen ist. Und dann noch dieses Video. Seine schönsten Filme parodiert er. Und dann haut der Bursche auch noch mit der Popcornverkäuferin ab.
Den mittlerweile 21 jährigen Wiener Künstler Julian le Play kennt man in Österreich seit diesem Jahr überall. Mit seinem Song „Mr. Spielberg“ gilt er jetzt schon als österreichischer Newcomer 2012 und als größte Exporthoffnung für den deutschen Markt. Mit seinem Song über den Hollywood Regisseur schießt er weit rauf in Verkaufscharts, Airplaycharts und Hörercharts im ganzen Land. Das außergewöhnliche Youtube Video erreicht in kürzester Zeit über 150 000 Views und live spielt Julian schon vor internationalen Acts wie Aura Dione.
Dass Mr. Spielberg kein Einzelgänger bleiben wird, beweist Julian le Play im kommenden Herbst mit seinem deutschsprachigen Debutalbum „Soweit Sonar“ (VÖ 28. September). Selbstgetextete und selbstgeschriebene Songs eines jungen Wieners der zeitlose Lieder zur passenden Zeit schreibt. Musik über die Reise zum Ich, Das Lernen am Du, das Leben im Wir, manchmal verträumt und in Skizzen geschrieben, manchmal direkt und fast nackt.

Die Texte greifen tief, ohne kitschig zu wirken und die Songs halten sich eisern im Ohr, ohne nach Schema F zu gehen. Julian le Play schafft es die deutsche Sprache mit so einer Leichtigkeit in Texte zu packen, wie sie eben schon das Leben spielt und nicht Mr. Spielberg.
Was auf der Platte schon ohne Schmalz läuft, wird Live durch Julian’s Geschichten, vor allem aber durch die mittlerweile eingeschweißte „Le Play“ Liveband, zu einem musikalisch-mitreissendem Erlebnis.
Am 2. Oktober wird im Wiener WUK der Schweiß vom Studio auf die Bühne getragen. Und danach wird gefeiert!