2020
26
Mittwoch Februar

Jazz at Lincoln Center Orchestra & Wynton Marsalis - New South African songbook

Konzerthaus Wien Lothringerstraße 20, 1030 WIEN
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 19:30 Uhr
Jazz at Lincoln Center Orchestra & Wynton Marsalis - New South African songbook am 26. February 2020 @ Konzerthaus Wien.

»Braggin‘ in Brass«, 24.02.2020

Immer im Spirit of Swing: Die wohl besten Solisten, Ensemblemusiker und Arrangeure der heutigen Jazzmusik eint das Jazz at Lincoln Center Orchestra. Die begnadeten Musiker frönen nicht nur dem Jazz, sie leben ihn. Da überrascht es nicht, dass Jazz-Legende und neunfacher Grammy-Preisträger Wynton Marsalis höchstpersönlich das bekannte New Yorker Ensemble seit über einem Vierteljahrhundert leitet. Seit 1991 swingt der Trompetenvirtuose mit seiner Bigband quer über den Globus, dabei immer stilvoll gekleidet im gepflegten Zweireiher – aus Respekt vor Musik und Publikum, versteht sich.
Mit Thomas Gansch an der Trompete als special guest.

»The Music of Thelonious Monk«, 25.02.2020

Überall wird Bach und Wagner auf hohem Niveau gespielt. »Wir brauchen das auch im Jazz«, fordert Wynton Marsalis seit Jahren. »Wir sollten uns nicht ständig unsere eigene Tradition unter dem Deckmantel der Innovation kaputt machen lassen, sondern einfach nur weiterführen, was mit Louis Armstrong und Ellington begann.« Und mit dem Pianisten Thelonious Monk. Diesem Exzentriker der Musikgeschichte, der in den 40ern avantgardistisch, in den 60ern konservativ war und seither zeitlos ist, widmet der Startrompeter mit dem Jazz at Lincoln Center Orchestra einen Abend. Die Lichtgestalt der Jazz-Moderne wird gefeiert.


»The new South African songbook: 25 years of democracy«, 26.02.2020

Das Eröffnungsprogramm des Jazz at Lincoln Center Orchestra der Saison 2019/20 ist exklusiv in Europa im Wiener Konzerthaus zu erleben: Wynton Marsalis hat das 15-köpfige Ensemble über viele Jahre mit einem perfekten Mix aus Erfahrung und Jugend zur laut »Daily Telegraph« »besten Big Band der Welt« geformt. Gefeiert werden 25 Jahre Demokratie in Südafrika. Eine Nation definiert sich neu. Eine junge Musikergeneration – die »Born Frees« genannt – lebt ihre künstlerische Freiheit. Und das 1988 gegründete Jazz at Lincoln Center Orchestra präsentiert mit der Sängerin Melanie Scholtz und dem Sänger Vuyo Sotashe eine Mischung aus traditioneller und zeitgenössischer Musik aus Südafrika.

INTERPRETEN – Jazz at Lincoln Center Orchestra
Wynton Marsalis, Trompete, Leitung
Kenny Rampton, Trompete
Marcus Printup, Trompete
Ryan Kisor, Trompete
Chris Crenshaw, Posaune
Vincent Gardner, Posaune
Elliot Mason, Posaune
Victor Goines, Saxophon, Klarinette
Ted Nash, Saxophone, Klarinette, Flöte
Walter Blanding, Saxophon, Klarinette
Sherman Irby, Saxophon, Klarinette
Paul Nedzela, Saxophon, Klarinette
Dan Nimmer, Klavier
Carlos Henriquez, Kontrabass
N.N., Schlagzeug