2020
25
Dienstag Februar

Georgia

Fluc Praterstern 5, 1020 WIEN
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Einlass: 20:00 Uhr Beginn: 21:00 Uhr
  • Vorverkauf 19.70

Gewinne 5 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 25. Februar 2020

Georgia am 25. February 2020 @ Fluc.
  • Georgia

3“It’s just about finding this feeling that makes you want to jump out and fuck it all and go seek a thrill” sagt Georgia.

Georgia sucht das Abenteuer. Ihr entsprechend betiteltes neues Album “Seeking Thrills” ist eine musikalisch erzählte Geschichte von Hedonismus, dem Weg zur Selbstfindung und der transzendentalen Kraft des Dancefloors.

Seit ihrem von KritikerInnen – darunter Vice, The Guardian oder The Fader – gelobten Debüt aus dem Jahr 2015, befindet sich die junge Musikerin aus North-West-London auf einer schillernden Reise durch die Genres… Angefangen bei perkussiven, punkigen Pop-Songs vor ca. vier Jahren hat sie ihre Fans sowie die Fachpresse 2019 nun mit zwei rauen wie brillianten House-Tracks überrascht. Das Spektrum ist breit.

“Started Out“ – die erste Single vom im Januar 2020 erscheinenden neuen Album – ist eine Upbeat-Pop-Nummer an die sich mit “About Work The Dancefloor“ ein Synth- geladener und an Robyn erinnernder Nachfolger reihte. Beide wurden zu Erfolgen für die junge Künstlerin, brachten sie in die A-Rotation von Radio 1 und danach auf Bühnen rund um den Erdball. Eine davon war jene des Glastonbury 2019, wo sie als One-Woman-Band nicht nur für Gänsehaut sorgte, sondern auch für einen DER Auftritte des heurigen Festivals verantwortlich zeichnete. Die beiden Singles waren definitiv Game Changer für die Britin. “Being able to go around the world and see people singing back the lyrics of those two songs has been a real life-changing experience“ sagt sie.

Aber auch der Rest von “Seeking Thrills” kann sich definitv hören lassen. Inspiriert von Chicago House und Detroit Techno der frühen 80er Jahre verbinden sich darauf analoge Club-Sounds mit absolut soliden Pop-Songs zu Georgias eigenem Trademark-Sound.

Am Besten macht man sich davon selbst live ein Bild!