2016
25
Samstag Juni

Eutopia After Show Party

Fluc Wanne Praterstern 5, 1020 Wien
Map
Einlass: 23:00 Uhr Beginn: 23:00 Uhr
  • Abendkasse 10.00
  • Vorverkauf 0.00

Ogris Debris (Live) (Affine Records)

“Brainfreeze” Single Release
www.soundcloud.com/ogris-debris www.facebook.com/ogrisdebris

Ogris Debris zählen zu Österreichs einzigartigsten Elektronik-Acts und konnten mit ihren energetischen Live- Shows bereits das Publikum in Clubs von Paris bis Tokyo in ihren Bann ziehen. Ihre Tracks werden von Magazinen und Radiostationen wie Radio FM4 oder BBC (Gilles Peterson), Groove, Dummy, u.a. gefeiert und gefeatured.
Mit ihrem Hit “Miezekatze” konnten sie Fans jeglicher Genre-Himmelsrichtungen für sich gewinnen. Über die Jahre hat das Duo etliche 12? auf ihrem Homelabel Affine Records veröffentlicht, mit den Round Table Knights zusammengearbeitet oder Remixes für Dorian Concept, Richard Dorfmeister ?s Tosca, UK Disco Maestro Joey Negro oder Brownswood Recordings ? Zara McFarlane angefertigt. Weiters veröffentlichten sie unter anderem bei Compost Records, beim Grazer Undergroundlabel Disko404 und auf dem legendären New Yorker House Label Nervous Records.
Das in Wien beheimatete Elektronik-Duo ist nie um eingängige Melodien verlegen, die eingerahmt von anspruchsvollen Harmonien und individuellem Sounddesign eine präzise und eigenständige Ästhetik erzeugen. Alleinstellungsmerkmal ist auch der einfallsreiche Umgang mit Stimmen, Sampling und Synthese. Sie umgarnen die Zuhörer mit Hooklines, gewieften poetischen Texten und bringen gleichzeitig den Dancefloor mit ausgetüftelten Beats zum Kochen.
Mit ihrem Debütalbum ?Constant Spring? setzen Ogris Debris nun zum ganz großen Sprung an. Sommer, Herbst und Winter können einpacken, denn 2016 ist das Jahr des immerwährenden Frühlings. An Ogris Debris – ?Constant Spring? führt kein Weg vorbei!

I-Wolf (Live)

www.facebook.com/I-Wolf-217283694953816/?fref=ts

I-Wolf ist das Solo-Musikprojekt von Wolfgang Schlögl. Schlögl ist Produzent, Multiinstrumentalist und Gründungsmitglied der Wiener Dub/Techno/Downbeat Helden Sofa Surfers. Weitere Musikprojekte: das Faraday Orchestra, das Physik und Musik verbindet, indem es molekulare Prozesse in Soundsequenzen umwandelt, und Paradies der Tiere als Ventil für elementare Rock-/Popmusik. Im Dezember 2012 hat Wolfgang Schlögl alias I-Wolf die ersten neuen Aufnahmen seines Soloprojekts seit 10 Jahren veröffentlicht: Die Single Let It Go (SEA038) war ein Vorbote zu den Zwillingsalben Flesh+Blood / Skull+Bones und ist auch auf diesen in ihrer jeweiligen Version enthalten. Die beiden Alben teilen sich mehrere Songs (in unterschiedlichen Variationen), klingen jedoch sehr verschieden.

Momo Safi (Live)

www.soundcloud.com/momoarts/sets/outtakes-from-garden-of-eden
www.facebook.com/Momo-Safi-791465230961429

Moritz Scharf alias Momo Safi ist Produzent und Gitarrist als Teil der Band Black Lotus Experiment. Letztes Jahr premierte der 20 Jahre junge Musiker seine erste Solo-Ep “Outtakes from Garden of Eden” via IX Daily Montreal, die einen ersten Einblick bietet in seine experimentelle Herangehensweise deepe Basslines mit lyrischen Harmonien zu vermischen. Nach der Teilnahme am RedBullMusicAcademy BassCamp 2016 beschloss er sein erstes Live-Set zu erarbeiten, das er uns vor Ort erstmals zum besten geben wird und welches weit mehr als nur einen oder zwei noch unveröffentlichte freshe Tracks beinhalten wird. Man darf gespannt sein.

Evren da Conceição

www.soundcloud.com/evrendaconceicao
www.facebook.com/Evren-da-Conceição-364139970422754 

With a focus on the performance art Evren tries constantly exploring the intersections between performance art and different fields such as sound/music, philosophy and visual arts.
She defines herself as ?nomad? both artistically and geographically. Evren started her carrier as an actress/performer in Istanbul. In 2003 she moved to Vienna, which was followed by collaborations with artists from different disciplines and residencies in different cities (Istanbul, Vienna, Bangkok, Manila, Kyoto, Tokyo, etc.).
In 2006 she started to live in Salvador da Bahia /Brazil. There she had two and half years intense contact with the Afro-Brazilian culture and music and started to focus her work constantly on music/sound. In the last three years she is researching and exploring specifically performance art and electronic music. In her works she is singing, using spoken word, experimenting with her voice, producing and DJing. Evren is founder member and artistic director of RhizomArt and a passionately vinyl collector.

Dimix

www.soundcloud.com/ysrdimix www.mixcloud.com/dimixysr

Als Mitglied des YSR Collective?s ist er schon seit Jahren am Sound diggen, auflegen und veranstalten. Seine feinen Sound Selections brachte noch jedes Tanzbein zum schwingen und mit fetten Beats und wummernden Bässen wird er den Abend beginnen und als erster den langen Tag in eine noch viel längere Nacht verwandeln.

FB-Event: http://www.facebook.com/events/1138641822824107/