2010
05
Freitag März

Der Hörsaal wird verlegt

Ottakringer Brauerei Ottakringer Platz 1, 1160 WIEN
Map
Einlass: 21:00 Uhr Beginn: 00:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00

Der Hörsaal wird verlegt –
Festival-Edition in der gesamten Ottakringer Brauerei

Rock et al., Rektor E-Lektor und Prof. Trash LEEREN mit
„Heinz aus Wien“, „Beth Edges“und 3.500 Studierenden

Zulassungsbeschränkung aufgrund von Kapazitätsengpässen? Nicht mit Rock et al., den Vortragenden der wohl gefragtesten LEERveranstaltung des Landes. Nach mehr als 20.000 Inskriptionen in 3 Jahren „Hörsaalverlegung ins WUK“ mussten Rock et al. volkswirtschaftlich feststellen, dass die Nachfrage nach Stehplätzen das Angebot stets drastisch überstieg. Ewig lange Schlangen am Eingang, Engpässe in der Garderobe und Wartezeiten an den Bars, die das Prädikat „c.t.“ verdienen würden, waren die Folge. Unglaublich, aber wahr: die Hörsaal-Kapazitäten des WUK konnten dem studentischen Inskriptionswahn nicht mehr standhalten.

Doch der Kampf gegen die allgemeine POPularisierung der sog. „Konservendosenmusik“ (R’n’B, House, Hitparade) geht weiter. In einer öffentlichen Ausschreibung des Rock et al.‘schen LEERstuhls wurde nach einer größeren Ausbildungsstätte gesucht. Die Sondierung der Angebote fand unter Einbeziehung von Rektor E-Lektor sowie Prof. Trash und seinen Assis statt und rasch war klar: als neue Alma Mater (lat. nährende Mutter, Bezeichung für Universität) kam nur eine in Frage: die Quelle allen Ursprungs – die heiligen Hallen der Ottakringer Brauerei. Seine Magnifizenz aus dem 16. Wiener Gemeindebezirk wird Rock et al. zukünftig tatkräftig zur Seite stehen, um das Genre „Studentenfest“ und die gefragteste LEERveranstaltung des Landes auf ein bis dato unerreichtes Niveau zu heben. Warum? Bloss so.
Den Vorplatz der Ottakringer Brauerei ziert an diesem Abend ein pompöser Säulengang mit Bronzebüsten unvorstellbaren Wertes, durch den man sich in einen der vier authentisch gestalteten Hörsäle bewegt, wo namhafte Szene-Vortragende unter Zuhilfenahme visueller Unterrichtsmethoden Ihre einzigartigen LEERveranstaltungen mit Anwesenheitspflicht abhalten. Um den hohen, musikalischen und visuellen Ansprüchen von Rock et al. auch in der Ottakringer Brauerei gerecht zu werden, gibt’s hochwertigste Technik von prominenten Supportern. Nicht zuletzt dank der Unterstützung zahlreicher KünstlerInnen wird die gesamte Ottakringer Brauerei zur prachtvollsten Universität des Landes umfunktioniert. So authentisch haben die Studierenden Österreichs noch nie gefeiert.
Vorlesungsverzeichnis für den 5. März 2010:

LEERveranstaltung 1, Audimax, Beginn 21:30
[1.500 Plätze frei – jetzt anmelden]
„Der Hörsaal wird verlegt“ hosted by Rock et al.
Die „Helden des Hörsaals“ c.h.imera, Joe H und DJ Taxer verwandeln das Audimax mit dem Besten aus Rock/Indie/Alternative in den gewohnten Festival-Tempel der Stadt. Rotzbuam, Riffs & Ruhestörung.
Live-Programm:
22:00 Beth Edges
23:00 Heinz aus Wien
Ob „Schlafen ohne dich“, „Wunder von Wien“, „Ich hab mit Tocotronic Bier getrunken“, „Mono“ oder „Lieb im Prinzip“, Heinz aus Wien sind ein Stück österreichische (Rock)Musikgeschichte, deren Auftritte stets die Massen begeistern. Support gibt’s von den Durchstartern „Beth Edges“ – Gitarrenrock, der nach UK klingt, aber heimischen Ursprung hat. Als Stammgast bei GOTV machte sich Beth Edges bereits mit einer Top 10 Platzierung in den FM4-Charts einen Namen. Die unlängst veröffentlichte dritte EP der Jungs „Work Things Out“ hat Ohrwurmpotential!
LEERveranstaltung 2, Hörsaal 1, Beginn 21:30
[900 Plätze frei – jetzt anmelden]
„Die elektronische Universität“ hosted by Rektor E-Lektor
Pulsierende Electro-, Minimal- und Tech-House Beats machen Hörsaal 2 zur „elektronischen Universität“. Rektor E-Lektor und seine Vortragenden Fabe, Mahauutz Tronic und Roland Peer gehören zum mit Abstand Besten, das die elektronische Studentenfest-Szene momentan zu bieten hat. Verständlich, dass sich diese drei Herrschaften vor Anfragen derzeit nicht mehr retten können. Aber: die Dreier-Konstellation Fabe, Mahautz Tronic und Roland Peer gibt’s exklusiv nur im Rahmen von Hörsaal 2, „der elektronischen Universität“. VJ Machine sorgt für den nötigen Augenschmaus und zaubert einzigartige, universitäre Optiken an die Leinwände.

LEERveranstaltung 3, Hörsaal 2, Beginn 21:30
[900 Plätze frei – jetzt anmelden]
„Mama, du brauchst ned‘ putzn weil i kum mit am Fetz’n ham“ hosted by Prof. Trash und seinen Assis
Eine stimmungsgeladene Hommage im Sinne des Kampfes gegen die POPularisierung. Trash & Bad-Taste funktionieren Hörsaal 2 in eine kochende Hormonwiese um, die die besten Tage unserer Jugend wieder aufblühen lässt. Hier bleibt garantiert kein Lätzchen sauber, dafür sorgen Prof. Trash und seine Assis DJ Spongetob & Angelfart.
 
LEERveranstaltung 4, Mensa, Beginn 21:30
[200 Plätze frei – jetzt anmelden]

Das LEERamt hosted by Ottakringer
Bierbänke und LEERstühle für vertiefende, wissenschaftliche Gespräche in geselliger Atmosphäre.

Wie immer gelten die studentenfreundlichsten Preise der Stadt und das allseits beliebte „Vorglühen zu Heimfest-Preisen“: Ottarocker bis 23:00 2,00 €CTS.
Wer den „Hörsaal“ kennt, der weiß: die „durst“nittliche Studiendauer beträgt 7,5h (21:00 Uhr bis 5:00 Uhr). Deshalb unbedingt rechtzeitig erscheinen! 
Eine aktive Mitarbeitet ist wie immer Voraussetzung für eine positive Teilnahme. Diese wird in Form des offiziellen Ottakringer-Leistungsnachweises beim Verlassen der Veranstaltung bestätigt.
Eintritt: VVK € 6 bei der Jugendinfo, AK €8 mit Studentenausweis
Line-Up:
Heinz aus Wien
Beth Edges
DJ c.h.imera (Der Hörsaal wird verlegt, TU Hoffest, Lichterfest, U-Raum Fest, ..)
DJ Joe H (Der Hörsaal wird verlegt, TU Hoffest, Lichterfest, U-Raum Fest, …)
DJ Taxer (Der Hörsaal wird verlegt, TU Hoffest, FET Fest, BIZ Fest, …)
DJ Roland Peer (Mama, ich komm nächstes Jahr, Der Hörsaal wird verlegt, U-Raum Fest)
DJ Fabe (Dom im Berg, Urban Events, Affenzirkus, Plemplem, ..)
DJ Mahauutz Tronic (Heimfest, Dom im Berg, …)
DJ Spongetob (Mama, ich komm nächstes Jahr, Bravo Hits Party, ..)
DJ Angelfart (Bravo Hits Party)
sowie die VJs Machine, Leuchtstoff, und die Heimfest.at-Allstars.