2012
22
Sonntag Januar

Das gehört nicht hierher

Kabarett Niedermair Lenaugasse 1A, 1080 WIEN
Map
Einlass: 19:30 Uhr Beginn: 19:30 Uhr
  • Abendkasse 16.00
  • Vorverkauf 14.00

Gewinne 2 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 20. Januar 2012

HOSEA RATSCHILLER – DAS GEHÖRT NICHT HIERHER

Jetzt endlich auch in Wien! Wir raten Ihnen von Mensch zu Mensch: Versäumen Sie lieber nicht diesen international heiß diskutierten satirischen Stand Up mit dramaturgischer Geschlossenheit! Im Laufe des Abends werden nämlich (gemäß Staatsgrundgesetz, Artikel 17a, BGBl. Nr. 262/1982) folgende Themen chonologisch angesprochen:

Zahnpflege, Tod, Elvis, Wut, Zuversicht, Zärtlichkeit, Scheitern, Gewinnen, Hüften, Erfolg, Genua, New York, Wien, Krocha, London, Jugendbewegungen, Ideen, Information, Imitation, Unterhaltung, Karriere, Aufopferung, Dunkelheit, Licht, Kultur, Tschurtschach, Web 2.0, Depression, Sehnsucht, Reisen, Politikverdrossenheit, Empörung, Mut und Stockholm. 

Pressestimmen:

‚Eine brillante Tragikomödie. (..) Die gespielte Idylle im Dorf, die tiefen Abgründe eines Depressionskranken, die Finanzkrise, die die Umwelt- und Armutskrisen der Welt überschattet – das alles bringt Ratschiller derart pointiert aufs Tapet, dass man schmerzfrei drüber lachen kann. Aber es gibt auch schöne Momente. Jedenfalls bleibt einem bei diesem Programm das Nachdenken wahrlich nicht im Hals stecken, sondern es wird vom Lachen erst so richtig angekurbelt.‘
Die Presse

‚Genau das, was nicht hierher gehört, macht den Abend interessant‘
Der Standard

‚Sein Zorn über Neoliberalismus und die Verderbtheit des Systems münden zwar auch in eine Art Wutbürgerrede – anders als bei Roland Düringers diesbezüglicher Unternehmung in ‚Dorfers Donnerstalk‘ wird diese aber gleich im Anschluss gebrochen. (..) Am Ende des Abends bleibt stehen: Aufgeben gilt nicht. ‚Let´s rock!‘
Wiener Zeitung

‚Ratschiller ist eines der interessantesten neuen Gesichter der Szene‘
Falter