2016
Von 18
Samstag Juni
Bis 19
Sonntag Juni

Chotto Desh // Österreichpremiere

brut Künstlerhaus & Konzerthaus 1010 Wien
Map
Einlass: 16:30 Uhr Beginn: 00:00 Uhr
  • Abendkasse 1.00
  • Vorverkauf 0.00
Chotto Desh // Österreichpremiere am 18. June 2016 @ brut Künstlerhaus & Konzerthaus.

Österreichpremiere
Alter: 8-16 Jahre

Sa. 18. Juni 16:30 Uhr
brut

Akram Khan´s „DESCH“ war bei seiner Uraufführung 2011 ein einschlagender Erfolg bei Publikum und Kritik. Die Akram Khan Company hat diese gefeierte Produktion nun zusammen mit der Leiterin des Theatre-Rites, Sue Buckmaster, für Kinder und Familien adaptiert.
„Chotto Desh“, was in etwa „kleine Heimat“ heißt, zeigt Khan´s einmalige Fähigkeit zum transkulturellen Geschichtenerzählen. Es entwickelt die fesselnde Geschichte eines jungen Mannes und dessen Träume und Erinnerungen von England bis Bangladesh. Mit einer magischen Mischung aus Tanz, Text, Visuals und Sound, feiert das Stück die Kraft und Ausdauer des menschlichen Geistes in der heutigen, modernen Welt und wird so zu einer bezaubernden, aufregenden und rührenden Tanztheater-Erfahrung für die ganze Familie.

Akram Khan Company (UK)
Künsterliche Leitung & original Choreografie: Akram Khan | Regie & Adaptation: Sue Buckmaster (Theatre-Rites) | Musikkomposition: Jocelyn Pook | Lichtdesign: Guy Hoare | Idee: Karthika Naïr & Akram Khan | Text: Karthika Naïr, Sue Buckmaster & Akram Khan | Choreografie Assistenz: Jose Agudo | Großmutters´ Stimme: Leesa Gazi | Jui’s Stimme: Sreya Andrisha Gazi | TänzerInnen: Dennis Alamanos or Nicolas Ricchini | Produzentin: Claire Cunningham im Auftrag von AKCT | Original Visual Design: Tim Yip | Original Visual Animation: Yeast Culture | Original Kostüm: Kimie Nakano | Sound Designer & AV Engineer: Alex Stein | Musik Engineer: Steve Parr | Kostüm Beratung: Martina Trottmann | Technischer Produzent: Sander Loonen (Arp Theatre) | Technischer Leiter: Ed Yetton | Proben-Regie: Amy Butler | Bühnen Leitung: Dean Sudron | Painted Head Sequence entwickelt von: Damien Jalet mit Akram Khan | ‘Bleeding Soles’ Texte geschrieben von: Leesa Gazi | SängerInnen: Melanie Pappenheim, Sohini Alam, Jocelyn Pook (voice/viola/piano), Tanja Tzarovska, Jeremy Schonfield | Unterstützt von: Arts Council England