2012
26
Montag November

Brian Robertson - Abgesagt! abgesagt

Rockhouse Salzburg Schallmooser Hauptstraße 46, 5020 Salzburg
Einlass: 20:30 Uhr Beginn: 20:30 Uhr
  • Abendkasse 18.00
  • Vorverkauf 15.00

Bei Thin Lizzy hat er sich in den frühen 70ern als Gitarrist einen Namen gemacht. Im Folgenden spielte er an der Seite von Lemmy Kilmister bei Motörhead und bereicherte die Wild Horses, Lotus und viele andere mit seinen Fähigkeiten. Jetzt zieht Brian Robertson mit Solo Album im Gepäck zusammen mit dem irischen Blues-Rock Talent Eamonn McCormack durch die Lande.

Brian ˜Robbo” Robertson

war gerade mal 18 Jahre alt, als er 1974 bei Thin Lizzy anfing. Kurz bevor Scott Gorham als zweiter Leadgitarrist hinzu kam und die beiden den charakteristischen Harmonie-Doppelkopf der Band bildeten. Die folgenden Jahre waren die populärsten in der Geschichte Thin Lizzy. Mit dem Album ˜Jailbreak” regnete es Gold, nicht zuletzt wegen dem Hit ˜The Boys Are Back In Town”. 1978 verließ er die Band und gründete mit Jimmy Bain (Rainbow) Wild Horses. Nach 2 Alben kam auch hier das aus. Robertson sollte das aber nicht weiter stören, da er ’82 eingeladen wurde Motörheads Gitarristen Eddie Clarke zu ersetzen. Nach einigen Live-Gigs, der Live-Session ˜King Biscuit Flower Hour” und dem Studio Album ˜Another Perfect Day” zog Robertson auch hier wieder von dannen und gastierte in den folgenden Jahren bei allerhand Bands, darunter: Lotus, Pat Travers‘ Making Magic, The Chinese Method und Franie Millers Dancing In The Rain.    

2011 erst nahm Robertson sein lang erwartetes Solo Album ˜Diamonds & Dirt” auf. Dafür rekrutierte er sich unter anderem den Treat Bassisten Nalle Påhlsson und Ian Haugland von Europe. Das Album enthält unter anderem überarbeitete Versionen von Thin Lizzy und Frankie Miller Songs. Die Songs sind exzellente Vertreter feinen Melodic-Rocks mit  Anleihen im Southern-Rock, Blues und Country, die natürlich vor allem durch Robertsons fingerfertige Gitarrensoli aufpoliert werden.

Eamonn McCormack

vereint in seiner Musik herben Blues-Rock durchsetzt mit irischen Wurzeln und den klassichen Rock Nordamerikas. Seit den späten 70ern tourt er durch die Lande und tüfftelt an seinem Sound, zwischenzeitlich unter dem Pseudonym ˜Samuel Eddy”. Dabei lieferte er natürlich auch einige Gastspiele ab, unter anderem bei Johnny Winter und Rory Gallagher, zudem eröffnete er für ZZ Top und Robert Plant, tourte mit Walter Trout und Popa Chubby, spielte beim legendären Rockpalast und gründete sein eigenes Label ˜True Talent Records”.


 

Die Veranstaltung wurde leider ABGESAGT!