2018
26
Montag November

Breakin' Mozart

Congress Center Villach Europaplatz 1, 9500 Villach
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Einlass: 19:30 Uhr
  • Sitzplatz 20.00
Breakin' Mozart am 26. November 2018 @ Congress Center Villach.
  • Breakin' Mozart

Christoph Hagel Klavier
Ann Dobisch Sopran

Eine Show von Dancefloor Destruction Crew und Christoph Hagel

Mozart und Breakdance – wie geht denn das zusammen?

Der aus seiner Zeit ins Heute katapultierte Mozart begegnet nicht nur rivalisierenden Breakdancern, er spielt auch noch Amor – vor allem weil für ihn nur die Liebe zählt. Dabei erklingt Mozartmusik am Klavier, interpretiert von Christoph Hagel, in Orchesterversionen und in modernen HipHop-Bearbeitungen. Wummernde Technobeats fehlen bei „Breakin’ Mozart“ ebenso wenig wie Funky Mozart und Rocking Amadeus. Und die berühmten Koloratur-Arien der Königin der Nacht aus „Die Zauberflöte“ erklingen gesungen zu einem Feuerwerk aus Breakdance.

Klassik-Echo-Preisträger Hagel und die zweifachen Breakdance-Weltmeister-Truppe DDC aus Schweinfurt kombinieren erstmals Breakdance mit der Musik von Mozart in einer abendfüllenden Show. Die jungen Tänzer und Tänzerinnen verbinden ihre Kunst auf einzigartige Weise mit der Musik des Wiener Wunderkindes.

Das Mozartfest Würzburg 2013 brachte sie zusammen: den Berliner Opernregisseur und Dirigent Christoph Hagel und die bayerische Breakdancegruppe DDC. Gemeinsam sollten sie eine Breakdance-Show zur Musik von Mozart erschaffen. Bereits bei der ersten Probe war allen bewusst, dass das funktionieren kann – und es hat sehr gut funktioniert, wie man heute weiss! Der Klassik-Echo-Preisträger und die zweifachen Breakdance-Weltmeister aus Schweinfurt kombinierten erstmals Breakdance mit der Musik von Mozart in einer abendfüllenden Show. Seitdem gastierte „Breakin’ Mozart“ bereits in vielen renommierten Häusern wie z. B. der Liederhalle in Stuttgart oder der Münchner Philharmonie.

„Breakin’ Mozart verbindet Mozarts Kompositionen mit B-Boy-Akrobatik und wer sich nach dieser Show nicht nach einem Breakdance-Kurs umsieht oder zumindest die Mozart-Platten von Oma entstaubt, ist selber schuld“, schrieb Lilean Buhl in der Neuen Presse.

„Mozarts Musik hat immer das Leben als solches zum Thema – das Streben nach Glück, die Sehnsucht nach Liebe, die Trauer über Verlust. Und den puren Spaß am Sein. Die DDC hat das verstanden und mit Christoph Hagel daraus ein Werk von bleibender Gültigkeit geschaffen.“
Mainpost, Schweinfurt

„Breakin`Mozart unterhält musikalisch, tänzerisch und akrobatisch auf hohem Niveau. Eine der Stärken von ist, dass die Akrobatik nie zum Selbstzweck wird. Es ist die Größe der Musik, die in Erinnerung bleiben wird.“
Berliner Zeitung