2019
14
Sonntag April

Beirut

Gasometer Guglgasse 8, 1110 Wien
Einlass: 19:00 Uhr Beginn: 20:00 Uhr
Beirut am 14. April 2019 @ Gasometer.

Ein bisschen Folk, ein bisschen Balkan, ein bisschen Sehnsucht und Melancholie: BEIRUT kommen mit neuem Album nach Wien! 

Beirut ist das Bandprojekt des 32-jährigen Weltenbummlers Zach Condon. Das vierte Album “Gallipoli”, das Februar 2019 erscheinen wird, wurde in New York City, Berlin, und Puglia aufgenommen. Einen Brief zur Entsteheungsgeschichte hat der Bandleader auf deren Website www.beirutband.com veröffentlicht.!

Zach Condon wuchs in New Mexiko, wo er schon als kleiner Junge von den Mariachi-Motiven begeistert war. Sein russischer Großvater wiederum lehrte ihn mittels Polka-Schallplatten die Geheimnisse osteuropäischer Rhythmik. Nach seinem Schulabbruch mit 17 Jahren zog er nach Paris, wo er Musiker Goran Bregović oder Boban Marković und deren Balkan-Musik kennen und lieben gelernt hat. 

Beiruts Debütalbum “Gulag Orkestar” (2006) war das direkte Resultat dieser unterschiedlichen Einflüße. Mit Ukulele, Mandoline, Akkordeon, Geige, Violine und diversem Schlagwerk gelang Zach Condon fast im Alleingang eine großartige Mischung aus emotionaler, traditioneller aber auch erstaunlich frischer und zeitgemäßer Musik. Schon mit 18 war Condon damit in aller Munde, seine nachfolgenden Alben brachten ihm noch mehr Ruhm ein. Mit seiner Band umrundete er einmal den Globus, spielte in der Oper in Sydney oder dem Hammersmith Apollo und auf Festivals wie dem Coachella oder Primavera. 

2014 verlangte die rasante Karriere allerdings ihren Tribut – mit 28 Jahren war Zach erschöpft und brauchte einen Neustart. Erstmals begann er Songs in Live-Sessions mit seiner Band einzuspielen und so klingt seine aktuelle Platte “No No No” so konzertfertig wie nie zuvor. Durch das gesamte Album, das klarste, fröhlichste und lebhafteste seiner Karriere, zieht sich eine Überschwänglichkeit, die frisch und euphorisch wirkt. 

Wenn die dunkelste Stunde direkt vor dem Sonnenaufgang ist, ist Condons Sonnenaufgang der hellste Punkt in seiner immer noch jungen Karriere. Er hat seine wahre künstlerische Identität als Songschreiber gefunden. Eine, die größtenteils auf die Formeln verzichtet, für die er bis hierhin bekannt war. Der Songwriter in Condon war immer schon da, wenngleich auch versteckt in seinen letzten Alben. Zumindest war er nie so dominant und Beirut noch nie so stabil und auf gutem Fundament wie jetzt. Im Februar 2019 erscheint das neue Beirut Album “Gallipoli”.