2019
18
Donnerstag Juli

Art of Solo - David Six & Zsofia Boros

Neusiedl am See 7100 Neusiedl am See
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 19:30 Uhr
  • Sitzplatz 21.00
Art of Solo - David Six & Zsofia Boros am 18. July 2019 @ Neusiedl am See.
  • Wellenklaenge

Tauchen Sie ein! In den Klang des Holzes und die Stimmen der Bäume; in die innere Resonanz und Frequenz der Herztöne.

Unser Erbe. Unser Naturerbe. Unser Kulturerbe.
Wir können nur etwas erben, wenn wir uns – oder jemand sich – um dessen Erhalt kümmert. Das gilt sowohl für alles Materielle als auch für Immaterielles. Wenn wir Denkmäler, Landschaften, Naturräume und musikalische Traditionen nicht erhalten und teilweise auch schützen, dann gehen sie verloren. Einmal im Jahr trifft sich das Welterbekomitee und entscheidet über die Nominierung von Schützenswertem. Dies dient einerseits dem Erhalt unseres Planeten, andererseits auch der Schärfung unseres Bewusstseins für das sensible Gleichgewicht zwischen Mensch und Natur. Das wellenklænge Festival befindet sich inmitten solch einer Umgebung! 2017 wurde das Wildnisgebiet Dürrenstein mit seinem Rothwald in der höchsten Schutzkategorie zum UNESCO Weltnaturerbe erhoben.

Holzhören und Herzstimmen. Herzhören und Holzstimmen. Wie man es auch dreht, das Hören vom Herzen her steht im Vordergrund. Was bedeutet aber „vom Herzen her“? Es bedeutet mit Wohlwollen, Einfühlungsvermögen und Aufnahmebereitschaft in Dialog zu treten und zu erlauben, dass sich die eigene Anschauung der Welt ein Stück weit erweitern darf. Die Stärke von Musik liegt darin, einen Rahmen zu schaffen, um zuzuhören – auf den Klang der Instrumente, aber auch uns selbst zu hören, während wir Musik empfangen. Wenn wir so lernen, mit unserer inneren Stimme in Resonanz zu gehen, fällt es uns leichter, mit unserer Umwelt in Resonanz zu gehen. Wenn wir wieder lernen, wirklich zuzuhören, unseren Mitmenschen und den Signalen der Natur, wenn wir wieder mehr vom Tun ins Sein kommen, mehr die rezeptiven Qualitäten als die aktiven üben, dann erlauben wir uns, in eine tiefe Verbindung zu treten mit dem was uns umgibt: mit uns selbst und unserer Umwelt. Dann können wir uns der Tatsache nähern, dass wir nicht getrennt von unserer Umwelt existieren, sondern ein Teil eines Planeten sind.

Das heurige Festival steht ganz in diesem Zeichen: Dem Klang der Natur zu lauschen, ihre Prozesse zu erforschen und aus ihnen zu lernen. Ihre Klänge wahrzunehmen und sich von ihnen inspirieren zu lassen. Eine Beziehung zwischen Mensch und Natur zu kultivieren, deren Basis das Zuhören ist.