2011
26
Samstag März

Addiction: Kanji Kinetic

Fluc Wanne Praterstern 5, 1020 Wien
Map
Einlass: 23:00 Uhr Beginn: 23:00 Uhr
  • Abendkasse 10.00
  • Vorverkauf 0.00

Gewinne 2 x 2 Karten

Alle Gewinnspiele

Letzte Chance ... vorbei! Dieses Gewinnspiel ist bereits vorüber. Die glücklichen Gewinner wurden per E-Mail benachrichtigt.
Teilnahmeschluss: 24. März 2011

!! VOLUME.AT VERLOST 2×2 FREIKARTEN !!
Addiction pres.

Kanji Kinetic

(Mutant Bass / Trouble&Bass / Rag&Bone / Coin-Operated / UK)

Ravissa (Addiction / Doorbitch)
Plak (Addiction / Bounce!)
Miss Shina & Miss Katinka (Groovebagasch / Lbf)

Odd (Sir3ne)

23h-24h 7,- Ab 24h 10,-

http://myaddiction.athttp://facebook.com/addictionviennahttp://facebook.com/kanjikinetichttp://myspace.com/djkanjihttp://myspace.com/missshinalbfhttp://myspace.com/groovebagaschhttp://facebook.com/odd.djhttp://facebook.com/ravissa.djhttp://doorbitch.nuhttp://fluc.at

‚Am Samstag dem 26.3.11 präsentiert Addiction, mit der Österreich Premiere von Kanji Kinetic ein weiteres Highlight in der Fluc Wanne.

Neben dem britischen Senkrechtstarter Kanji Kinetic werden die Groove Bagasch Ladys Miss Shina & Miss Katinka, der Klub Sir3ne & Raw Co-Honcho DJ Odd, sowie die Addiction Residents Ravissa & Plak die Fluc Wanne mit einer geballten Ladung Next Level Beats zum Kochen bringen.

Roisin Murphy, Adam Freeland, Si Begg, AC Slater, Kid 606, Drop the Lime, 16Bit, Egyptrixx, Temper D u.v.a… Lange und prominent ist die Liste jener, die sich schon von Kanji Kinetic im Laufe seiner erst kurzen Karriere einen Remix anfertigen ließen.

Gekonnt spannt er bei seinen Produktionen und Remixen den Bogen von Drumstep, Dubstep und Bassline & 4×4 zu Old School Hardcore Rave, Breakcore und 8 Bit Sounds und trifft damit genau den revolutionären Nerv unserer Zeit.

2008 gründete Kanji Kinetic Electro Stimulation Records und mausert sich innerhalb kürzester Zeit zu einem Geheimtipp in der englischen Clubszene.Seither machte er sich einen Namen mit Releases auf Labels wie Trouble &Bass, Rag & Bone, Tigerbeat6, Coin-Operated, Sleazetone und Senseless. Anfang 2011 präsentierte er sein neues Digital Label Mutant Bass um seine Vision von ‚High Energy Bass Music‘ voranzutreiben.

Bristol’s Kanji Kinetic is a dedicated bass motherfucker! He is one of those guys who crosses genres on a journey to find the illustrious bass! If his love of bass was a weapon it would be like an Uzi shaped Deathstar!‘ ‚Without wanting to sound pretentious, I still don’t really know what genre to call most of my stuff really. Basically I’m taking the framework of bassline and 4×4, and crossing it with ugly noises you might find in dubstep and drum & bass… but also heavily influenced by oldskool breakbeat hardcore, chipmusic and a bunch of other stuff!“