2018
Von 30
Mittwoch Mai
Bis 31
Donnerstag Mai

5th Vienna Boylesque Festival

Stadtsaal Wien Mariahilfer Straße 81, 1060 Wien
Map
Einlass: 18:30 Uhr Beginn: 19:00 Uhr

Tag1:

Conchita Wurst

♡ HEADLINERS ♡
Michelle L’amour (USA)
Isaiah Esquire (USA)
Roxi DLite (USA)
LayDee KinMee (AUS)

♡ PERFORMERS ♡
Alexander The Great Aerial King (USA)
✨ Maud’Amour (CH)
Kitty Willenbruch (AT)
✨ Ben Noir (AU)
Miss Cool Cat (CZ)
✨ Gonzalo Mirabella (IT)
Bubblegum Lecter (AT)
✨ Zizi Zinnona (NL)
Theodora Rex (FIN)
✨ C-Section (DE)
Asha Jones (CH)

 

Tag2:

♡ HOST ♡
TBA soon

♡ WOW ACT ♡
Shangela (seen at RPDR All Stars S03 – USA)
presented by OUTtv

♡ HEADLINERS ♡
Sweetpea (USA)
Johnny Nuriel (USA)
Jesus L’Oreal (UK)
Soa De Muse (FR)
Vic Sin (USA)

♡ PERFORMERS ♡
Jacques Patriaque (AT)
Tristan Ginger (CAN)
Tamara Mascara (AT)
Handsom Stark (FIN)
La Big Bertha (FR)
Dis Charge (UK)
Tropikahl Pussy (CH)
Trigger Happy’s (AU)
Mama Ulita Entertainment (DE)
Twinky Boots (USA)
Miss Acrolicious (FIN)

5 Jahre Vienna Boylesque Festival – mit Jesus, Conchita, Michelle L’Amour und LayDee KinMee 

 

Wien, 17. Mai 2018; Ob Jodeln, Gesang, Burlesque oder Boylesque: Das Vienna Boylesque Festival versprüht zum fünften Mal künstlerische Vielfalt, knisternde Unterhaltung und brennende Erotik. Künstler unterschiedlicher Genres folgen der Einladung des Organisators Jacques Patriaque und setzen am 30. und 31. Mai 2018 im Wiener Stadtsaal ein Zeichen für Toleranz und Diversität auf der Bühne. 

 

„Das Vienna Boylesque Festival steht für Vielfalt und ist nicht nur der LGBT-Community vorbehalten. Schon an der Auswahl unserer Künstler kann man das erkennen. Sie begeistern und erzählen einzigartige Geschichten auf und außerhalb der Bühne“, erklärt Jacques Patriaque, Organisator des Vienna Boylesque Festivals. Seit fünf Jahren holt der international bekannte Boylesque Vorreiter erfolgreich unterschiedlichste Künstler nach Wien. Dieses Jahr unter dem Motto „Vienna is burning – House of FauxReal“ und der Widmung der New Yorker Ballroom- und Voguing-Szene.

 

Eine der einzigartigen Geschichten des 5. Vienna Boylesque Festivals erzählt unter anderem Conchita. Die österreichische Song-Contest Gewinnerin stand bereits auf der Vienna Boylesque Festival Bühne: „Conchita ist ein Fan seit der ersten Stunde. Sie war ein wichtiger Headliner unserer ersten Ausgabe. Es ist schön, dass wir sie bei unserem fünften Jubiläum wieder auf der Vienna Boylesque Festival sehen werden“, kündigt Jacques Patriaque an.  

 

Geschichten hat auch Jesus auf Lager. Der gebürtige Brite Chris Stuart-Wilson aka Jesus porträtiert in seinen Comedy-Routinen keinen geringen als Jesus Christus, und zwar als die tanzende Ikone der 80er Jahre. Weltweit sorgen die vielfach ausgezeichneten Routinen von Jesus, in denen er gesprochene Geschichten mit hochenergetischen Tanzelementen, Kabarett- und Musicalversatzstücken kombiniert, für Lachkrämpfe und Standing Ovations.

 

Standing Ovations gab es auch für Michelle L’Amour. Die gebürtige Amerikanerin leidet seit ihrem sechsten Lebensjahr an Alopecia (Haarausfall). Die Krankheit hinderte die Headlinerin des 5. Vienna Boylesque Festivals nicht daran, ihrer Leidenschaft – dem Burlesque-Tanz – unverhüllt und weltweit seit 15 Jahren nachzugehen. Mit nackten Tatsachen anderer Art wurden ihre Fans vor einigen Wochen konfrontiert, als Michelle L’Amour in einem emotionalen Video die haarsträubenden Herausforderungen ihres Lebens zur Schau stellte. „Allein dafür gibt es von uns schon einmal vorab Standing Ovations“, kündigt Jacques Patriaque die Jubelrufe an.

 

Juchzer der Freude sind auch bei LayDee KinMee garantiert. Die gefragte Dag Queen aus Australien unterhält nämlich weltweit mit ihrem Jodel-Talent. „Was könnte besser passen, als eine jodelnde Drag Queen, die im Mutterland dieser archaischen Kunstform ebendiese ebendort zum Besten gibt? Und wie heißt es so schön ‚Jodeln fördert die Gemeinschaft und gibt uns die Möglichkeit, mit Tönen Urkraft und Schönheit ins Leben zu rufen‘ – passend für das Vienna Boylesque Festival, nicht?“, schmunzelt Hausherr Jacques Patriaque und ergänzt: „Jodeln beeinflusste schon Größen wie Gustav Mahler, Richard Strauss und Ernst Krenek.  LayDee KinMee’s Talent hat auch reichlich Einflusspotential.“ 

 

Für alle, die sich Jesus, Conchita, Michelle L’Amour und LayDee KinMee nicht entgehen lassen möchten – einige wenige Tickets für beide Festivaltage sind noch unter www. viennaboylesquefestival.com  erhältlich.

 

Über das Vienna Boylesque Festival:
Das Vienna Boylesque Festival wurde 2014 vom international bekannten österreichischen Boylesque Künstler Jacques Patriaque ins Leben gerufen. Das Festival ist das erste seiner Art in Europa. Es vereint den imperialen Flair Wiens mit zeitgenössischen Tendenzen der Kunst, des Tanzes und des Entertainments. Spätestens seit Dita van Teese ist Burlesque wohl jedem ein Begriff. Bei Boylesque werden die Männer in Szene gesetzt: Glamourös lassen sie die Hüften schwingen und Tassles kreisen! Beim einzigartigen Vienna Boylesque Festival werden beide Künste, mit zahlreichen internationalen Stars, in einer atemberaubenden Show miteinander vereint.

VBF im Web:
www.viennaboylesquefestival. com/
www.facebook.com/ viennaboylesquefestival/
www.instagram.com/ viennaboylesquefestival/
vimeo.com/jppromotion