2017
01
Freitag Dezember

1 Jahr Fruits w/ Tereza & S. Fidelity

Celeste Hamburgerstrasse 18, 1050 Wien
Map
Einlass: 22:00 Uhr Beginn: 22:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00
  • Tereza (Waters, Berlin)
  • S. Fidelity LIVE & DJ (Jakarta Records, Berlin)
  • Stanley Stiffla ( Fear le Funk, Wien)
  • Qacy (Liqour Spill, Wien)
  • KingofBishkek (Fruits, Wien)

Aufdrehen für Skepta im Berghain, Swahdronieren mit der deutschen Hip-Hop-Avantgarde. Ihre eigene Clubnacht WATERS in vier Städten, dazu Gigs von Barcelona bis Fusion. An TEREZA führt kein Weg vorbei im deutschen DJ-Universum: Sie kreiert ihren eigenen Stil und gibt einer ganzen Szene neue Impulse.

TEREZA ist sehr besonders: Kaum jemand vereint so elegant musikalischen Forscherdrang mit einem freimütigen Bekenntnis zur Eskalation. Mit ihren Club-Sets, Mixen und regelmäßigen Blogbeiträgen ist sie binnen kürzester Zeit zu einer echten Instanz geworden, geschätzt von geschmäcklerischen Soundcloud-Nerds und feierwütigen Turn-Up- Träumern zugleich. In ihren Sets kommt zusammen, was zusammen gehört, aber viel zu selten zusammen gedacht wird. Beatsbeatsbeats. Bass in your heart. Technische Finesse. Echte Leidenschaft für neue Sounds. Und ganz viel Liebe zu all jenen Details, die aus einem Track eine Hymne machen und aus einem kleine Dreh am Regler einen großen Moment auf dem Tanzboden.

Im zurückliegenden Jahr spielte TEREZA mit internationalen Größen wie Skepta, Anderson .Paak, Gaslamp Killer, Mike Skinner, Bondax und Mick Jenkins. Wie selbstverständlich bewegt sie sich zwischen der New York Fashion Week und dem Orbit all jener Rapper, die deutschsprachigen Hip-Hop gerade wieder aufregend machen: LGoony, Crack Ignaz, Die Orsons you name it. Parallel füttert sie das Netz mit ihrer eigenen Ko- lumne Tereza’s Selection beim splash! Mag und neuen Mixtapes, egal ob solo oder gemeinsam mit IAMNOBODI aus der Soulection-Clique. Der Kalender für die Festivalsommer 2016 und 2017 war mit einschlägigen Großspektakel wie Fusion, MS Dockville, Melt, Splash und Spektrum dicht gefüllt. Zwischen all dem hat TEREZA sogar noch ihre eigene Club-Reihe WATERS in Berlin, Hamburg, München und Stuttgart, wo sie regelmäßig ihre Lieblingsact präsentiert. Irgendjemand muss schließlich.

S. FIDELITY

Zwölf Tracks, inspiriert von HipHop, Soul und Jazz. S. Fidelity hat seine Platte, auf der sie erschienen sind, ‘A Safe Place to be naked’ genannt.

In einem kleinen Kellerstudio in Berlin entstand in den vergangenen zwei Jahren S. Fidelitys Debütalbum ‘A Safe Place to be naked’. Am 5. Mai ist es über das kleine aber feine Musikliebhaber-Label Jakarta Records veröffentlicht worden. Das Album verfügt über zwölf Tracks, die einen frischen Sound liefern, der sich an altbewährtem HipHop-, Soul- und Jazzklängen bedient genauso wie an vielen neuen Einflüssen.

Seine erste Veröffentlichung auf Platte feierte S. Fidelity 2014 mit der EP ‘Five ton Nine’. Neben Lano u Tajima Hal hatte sich der Beatbastler auch Rob Really von Moontroop eingeladen.

Sein nächstes musikalisches Projekt entstand mit seinem langjährigen Freund und Beatbastlerkollegen Bluestaeb. 2016 erschien ihre Free-Download-‘Sidekicks’-EP. Nebenher arbeitete S. Fidelity an verschiedenen Projekten, unter anderem mit Rino Mandingo und Galv. Und er war mit Beats auf der Beatsampler-Reihe Audiodope vertreten.