2014
Von 29
Donnerstag Mai
Bis 01
Sonntag Juni

Erzbergrodeo XX

Erzberg Erzberg 1, 8790 Eisenerz
Map
Einlass: 18:00 Uhr Beginn: 18:00 Uhr
  • Abendkasse 0.00
  • Vorverkauf 0.00
Erzbergrodeo XX am 29. May 2014 @ Erzberg.

Ein gigantischer Berg, ein Mythos und 1.500 Offroad-Motorradfahrer:
Das ERZBERGRODEO feiert sein 20stes Jubiläum und findet
von 29. Mai bis 1. Juni 2014 statt!

Der Erzberg, ein roter, terrassenförmiger Berg inmitten der Gebirgsgruppe der Eisenerzer Alpen ist seit bereits 20 Jahren die Bühne für DAS Event-Highlight für rund 1.500 Offroad Motorradfahrer und tausende Motorsportfans aus der ganzen Welt. Dieses Jahr treffen Legenden auf die aktuelle Endurosport-Weltelite, die in den drei heißumkämpften Bewerben, Kärcher Rocket Ride, Generali Iron Road Prolog und Red Bull Hare Scramble zwischen 29. Mai und 1. Juni 2014 den Kampf gegen den „Berg aus Eisen“ auf sich nehmen. Neben dem Schaubergwerk, der Erlebniswelt Erzberg für Groß und Klein, wartet auch ein weltweit einzigartiges Gruppenfoto und ein neues Action-Highlight, das ‚Ziesel-Race‘ mit Prominenten, auf die Besucher. Außerdem bekommt das Erzbergrodeo zu seinem 20. Geburtstag eine eigene Briefmarke, die vor Ort erstmals erhältlich sein wird. Neben den atemberaubenden sportlichen Herausforderungen runden spektakuläre Freestyle-Shows (zu Land UND zu Wasser!) sowie der traditionelle Sturm auf Eisenerz das Vollgas-Programm an den vier Veranstaltungstagen ab.

‚Als wir 1994 mit einer irrwitzigen Idee und jeder Menge Enthusiasmus zum ersten Mal das Erzberg-Gelände betraten, haben wir ganz ehrlich nicht erwartet, dass wir einen derart gewaltigen Stein ins Rollen bringen. Umso mehr freut es mich, dass wir mit dem Erzbergrodeo nicht nur ein weltweit angesehenes Motorradsport-Event im Herzen Österreichs etabliert haben, sondern dem Motorrad-Offroadsport generell neue Impulse geben konnten. Das Erzbergrodeo hat den Begriff ‚Xtreme Enduro‘ definiert und damit einen eigenen Wirtschaftszweig hervorgebracht. Weltweit entstanden seither weitere Rennveranstaltungen nach dem Vorbild des Erzbergrodeos, renommierte Hersteller entwickeln eigene Motorradmodelle für den Xtreme Enduro Sport und die Herausforderungen am ‚Berg aus Eisen‘ haben einen neuen Typus von Motorrad-Offroadfahrern hervorgebracht. Nach 20 Jahren Erzbergrodeo sind wir mit unserer Crew ganzjährig darum bemüht, den Teilnehmern und Besuchern der Veranstaltung ein größtmöglich actionreiches Erlebnis zu bieten. Sportlich steigert sich das Erzbergrodeo ohnehin von Jahr zu Jahr, da sich das Niveau unseres Sports ständig weiterentwickelt.‘, sagt Veranstalter Karl Katoch zur 20sten Erzbergrodeo-Ausgabe.

Der MYTHOS: Mit einer Handvoll Offroad-Motorradfahrern starteten Karl Katoch und Andreas Werth 1995 das allererste Erzbergrodeo am ‚Berg aus Eisen‘. Ziel war es, ein kerniges Enduro-Rennen zu schaffen, das die Fahrer an ihre physischen Grenzen bringt und dem Sport neue Impulse gibt. Bereits die erste Ausgabe legte den Grundstein für den Mythos Erzbergrodeo und sorgte dafür, dass der Erzberg nachhaltig zum Begriff in der internationalen Enduroszene wurde. 20 Jahre später gilt das Erzbergrodeo als das renommierteste Xtreme Enduro Event weltweit. Mehr als 1.500 Enduro-Athleten, darunter die Weltelite des Sports, reisen aus aller Welt nach Eisenerz, um sich dem Kampf mit dem Erzberg zustellen. Im Wissen darum, dass nur eine Handvoll der Teilnehmer das Ziel erreichen wird. Hinter den Kulissen des viertägigen Motorrad-Offroadevents arbeitet mittlerweile ein Team von 800 Mitarbeitern am reibungslosen Ablauf des spektakulären Programmangebotes, das die sonst eher verschlafene Tourismusregion mit voller Betten-Auslastung in Atem hält.

Die FAHRER: Wenn der Berg ruft, kommen sie alle: neben der internationalen Offroad-Weltelite lassen sich auch Österreichs Topfahrer und zahlreiche Motorsport-Legenden aus den letzten Jahrzehnten das große Jubiläums-Ereignis nicht entgehen. Das 2014er Starterfeld liest sich wie das Who-is-Who der Szene: Graham Jarvis (UK), Jonny Walker (UK), Andreas Lettenbichler (GER), Taddy Blazusiak (POL), Taichi Tanaka (JAP), Paul Bolton (UK), David Knight (UK), Wade Young (RSA), Dougie Lampkin (UK), Ben Hemingway (UK), Cody Webb (USA), Giovanni Sala (ITA), Alfie Cox (RSA), Juha Salminen (FIN) und viele weitere Spitzenfahrer stellen sich bei der Jubiläums-Ausgabe dem ‚Iron Giant‘.
Unter den heimischen Top-Athleten befinden sich Lars Enöckl (NÖ), Erich Brandauer (NÖ), Dieter Rudolf (NÖ), Ossi Reisinger (OÖ), Seppi Fally (NÖ) und noch viele mehr. Auch die prominenten Publikumslieblinge Tobias Moretti und Gregor Bloeb scharren in den Startlöchern.

Das PROGRAMM: Facettenreicher kann das Programm des viertägigen World Xtreme Enduro Supreme nicht sein. Neben den traditionellen Rennbewerben Kärcher Rocket Ride (Donnerstag, 29.5.), Generali Iron Road Prolog (Freitag, 30.5. und Samstag, 31.5.) und dem Red Bull Hare Scramble (Sonntag, 1.6.) können Besucher auch live dabei sein, wenn das Erzbergrodeo im Zuge seines 20. Jubiläums am Freitag, 30.5. um 19:00 Uhr alle Teilnehmer zu einem weltweit einzigartigen Gruppenfoto versammelt. Dabei werden sich tausende Fahrer in einer „XX“-Formation vor der atemberaubenden Kulisse des Erzbergs für ein rekordverdächtiges Gruppenfoto positionieren. Ein spektakuläres Bild, das sowohl die Besucher als auch die Medien beeindrucken wird. Dies findet direkt im Anschluss an den traditionellen „Sturm auf Eisenerz“ statt, wo sich alle Besucher-, und Bewohner von Eisenerz im Stadtkern versammeln, um das Erzbergrodeo-Team und alle motorisierten Teilnehmern offiziell zu empfangen. Neben einer atemberaubenden JetSki-Freestyle Show und der spektakulären Freestyle-MX Show findet heuer erstmalig ein ‚Ziesel‘-Rennen mit Prominenten und Fahrerlegenden statt. Mit diesem elektrischem Hochleistungs-Offroader, der speziell fürs Gelände gebaut wurde und völlig umweltfreundlich ist, werden sich am Samstag Nachmittag Fahrerlegenden und Prominente ein actionreiches und sehenswertes Zeitrennen liefern.

Die Sonderbriefmarke „Erzbergrodeo“ ab 29.5. erhältlich! – Eine eigene Briefmarke gewidmet zu bekommen, ehrt nicht nur das gesamte Erzbergrodeo-Team, sondern zeigt auch den enormen Stellenwert, den das Event nach zwanzig Jahren hat. Die neue 0,62 Euro – Sonderbriefmarke wird am ersten Veranstaltungstag in der Arena feierlich und hochoffiziell an Veranstalter Karl Katoch übergeben. Natürlich steht auch ein kleines Postamt parat, in dem man die Briefmarke käuflich erwerben und Postkarten direkt vom Erzbergrodeo an die Liebsten verschicken kann.

Ein besonderes Erlebnis als „Special Guest“
Unterschiedliche VIP-Packages und VIP-Gästeservices sorgen dafür, dass das Erzbergrodeo zu einem unver­gesslichen Erlebnis wird. Je nach Package, stehen die „Special Guest Lounge“, ein „Parking- und Arena Transfer“, „Special Guest Action,- oder Backstage Tours“ sowie ein „Hauly,- oder 10-minütiger „Helikopter-Ride“ zur Verfügung.

Anreise und Übernächtigung

Camping – Das speziell eingerichtete Rodeocamp der Sportanlage des WSV Eisenerz offeriert optimale Campinggegebenheiten. In nur 3-minütiger Fahrdistanz ist man mitten im Erzbergrodeo-Geschehen.

Unterkünfte – Die Unterkünfte der Tourismusregion Eisenerz stehen den Besuchern zur Verfü­gung. Früh buchen lohnt sich, denn während des Erzbergrodeos gibt es im Umkreis von 100 Kilometern oft kein freies Zimmer mehr.

Parken – Motorräder können ohne Parkticket kostenfrei am Motorradabstellplatz geparkt werden. Für PKWs stehen die Besucherparkplätze von 08.00 Uhr früh bis 02.00 Uhr nachts kostenpflichtig zur Verfügung. Für Übernacht-Parken stehen extra „Overnight“-Parkbereiche parat. Auch hierfür muss ein Parkticket gelöst und gut sichtbar am Fahrzeug angebracht werden. Für den Personen-Transfer von den Parkplätzen zur Erzbergarena stehen den BesucherInnen kostenlos Bus-Shuttles zur Verfügung.

Preise für Parktickets:

1 Tag 7€
4 Tage 20€
Overnight Parking 50€

Ticketpreise:

1 Tag 30€
2 Tage (Samstag & Sonntag) 50€
4 Tage 70€

Das RED BULL HARE SCRAMBLE 2014 LIVE im TV und Internet:
Die LIVE-Übertragung des Red Bull Hare Scrambles 2014 bei ServusTV startet am Sonntag, den 1. Juni um 11:00 Uhr und endet um 16:15 Uhr.