Mi, 17. Februar 2016

Zurück ins Octagon! - UFC 2 Beta

EA Sports UFC hat sofort die Kämpfer Herzen erobert. Doch schnell war die Luft raus aus dem realistischsten MMA-Fighter Game. Dies will EA Sport nun ändern und bringt im März UFC 2 auf den europäischen Markt. Wir haben die Beta vorab schon mal angetestet.

Während die erste Ausgabe von UFC schon einen hohen Schwierigkeitsgrad aufbot und die Anzahl an Modi sehr begrenzt war, wurden die Fans schnell laut und schrien nach mehr. EA Sports hört, wie bei jedem ihrer Franchise, auf solche Community Wünsche und verbessert jedes Spiel von Version zu Version bis es einmal perfekt ist. UFC 2 macht da einen Schritt in die richtige Richtung.

So gibt es schon in der Beta die große Neuerung, die schon am Cover zu finden ist: Frauenkämpfer. Mit Ronda Rousey als Frontfrau, die für UFC 2 parat steht und auch im Spiel verfügbar ist, gibt es dem Sport die nötigen Zutaten, um das Publikum zu erweitern und die realistischste Kämpfer-Simulation zu werden, die es am Markt gibt.

56ccbec951ca20998074cae02868e738
Weiters können 5 Charaktere erstellt werden und diese können dann im Karriere-Modus den sagenumwobenen Gürtel ergattern.
Außerdem gibt es nun komplett neue Knock Out-Animationen, die den Zuschauern und Spielern das Blut in den Adern gefrieren lassen, denn nie hat UFC realer geklungen und ausgesehen. Apropos Aussehen: die Modelle sind nun am ganzen Körper verletzbar und man erkennt jede kleine Schramme am Körper, dass selbst eine virtuelle Ronda Rousey (ein weiteres Mal) aussieht als würde sie verlieren. Doch alles steht und fällt mit der Steuerung: was im ersten Teil wie ein Studium in Kampf-Simulations-Wissenschaften wirkte ist nun verbessert worden. Die Wurf und Greif-Angriffe sowie Verteidigung am Boden hat nun einen Assistenten, wobei man jede Bewegung mit den Sticks nachführen kann und so auch die einzelnen Seitwärtsrollen oder Handgriffe schnell ins Langzeitgedächtnis einprägt. Denn das sind die Momente, die über Sieg und Niederlage entscheiden.

Das Hauptspiel glänzt mit mehr Modi, wie Mutliplayer Championship oder einem erweiterten Karriere-Modus und soll für viel Abwechslung bei den UFC-Fans sorgen.
Zocker und virtuelle Hobby-Kämpfer können sich ab dem 17. März ein Bild machen, wenn man sich wieder im Octagon auf die Fresse gibt. Vorbesteller erhalten drei extra Kämpfer obendrauf!

EA Sport’s UFC 2 erscheint am 17. März für PS4, Xbox One und PC