Do, 10. Dezember 2015

Eine Erschütterung der Macht - Star Wars Battlefront

Das Jahr 2015 wird einigen noch lang in Erinnerung bleiben. Star Wars hat wieder Aufschwung und EA steigt auf den Hype Train auf. Mit Star Wars Battlefront erscheint endlich ein Shooter im größten fiktiven Universum. Doch hat es den Namen Battlefront verdient?

Alles ist wieder mit Star Wars bepflastert. Plakate an den Wänden, Merchandise Artikel in Kaufhäusern, Getränke im Supermarkt. Überall gibt’s wieder Darth Vader zum Konsumieren. Mit Episode VII in den Startlöchern war klar, dass wir Gamer wieder ein Star Wars Game benötigen. Nach 10-jähriger Abstinenz macht nun Battlefront mit seinen Reboot auf Next-Gen eine tolle Mine.
Als Lucasfilm komplett von Disney aufgekauft wurde sind gleich einige Projekte im Mülleimer gelandet. Darunter der vielversprechende RPG-Shooter Star Wars 1313 und auch die einzelnen Fetzen zu Battlefront. Nach vielen Aufschreien von Fans dürfte sich das Blatt gewendet haben und siehe da. Wir halten tatsächlich Star Wars Battlefront in den Händen.

Schuster bleib’ bei deinen Leisten

Die Entwickler von DICE wissen, wie ihr Handwerk funktioniert. Die Battlefield-Macher haben alles daran gesetzt, um Battlefront so authentisch wie möglich zu gestalten. Das ist ihnen auch gelungen. Rebellen bekämpfen imperiale Truppen auf allen Planeten aus den Filmen der alten Trilogie. Dabei dürfen alle möglichen Waffen wie Thermaldetonatoren oder E-11 Blaster verwendet werden. Diese sind so mächtig in Szene gesetzt, dass man denkt, man befindet sich in einem wahren Krieg der Sterne. Die Sounds und Grafik sind eine wahre Augenweide für Aug’ und Ohr und State Of The Art, wenn es um DICE geht.

a9d002e6d3e53de4fc2ab7bdff32c67d

Das ist das Game, das ihr gesucht habt

Während die klassischen Modi ein wenig aufgepeppt wurden, wie zum Beispiel Kampfläufer-Angriff, der den Battlefield Modus Rush ähnelt oder Droid-Run, wo 3 Droiden eingenommen und gehalten werden müssen, kommen auch neue Modi zu Battlefront hinzu: Helden vs. Bösewichte lässt 12 Spieler gegeneinander antreten. 3 davon werden zu Helden wie Darth Vader, der Imperator oder Kopfgeldjäger Boba Fett, der Rest unterstützt als Bodentruppe. Das Ziel ist hierbei die gegnerischen Helden zu besiegen und so Punkte zu sammeln.
Der andere Heldenmodus nennt sich Heldenjagd und hier müssen 6 Spieler gegen einen Helden antreten. Der, der ihn besiegt, wird selbst zu einem Held und die Jagd beginnt von Vorne.
Wer jetzt sagt, “wo sind die Weltraumkämpfe?”, dem sei gesagt: Es gibt wieder Luftherrschaft, jedoch nur auf Planetenoberflächen, leider nicht im Weltraum! 10 gegen 10 Piloten ballern sich im simplen Team Deathmatch die EMP-Raketen um die Ohren und sammeln so Punkte. Um die Schlachten noch imposanter zu gestalten gibt es mehrere CPU-Flieger, die ebenfalls auf der Map umher düsen und Hie und Da einen Treffer landen.

e9f6001e8988a7150a4f83bdd655d24f

Der Hype ist real!

Einige bei uns haben sich den Release von Star Wars Battlefront so fett im Kalender angestrichen, dass sogar Urlaub dafür aufgeopfert wurde. Doch so viel Zeit benötigt man gar nicht, um sich in Stimmund von Episode VII zu bringen. Battlefront bietet zwar eine breite Masse an Modi und eine Wahnsinns-Kulisse, die ruhig dem Namen Star Wars tragen darf. Doch hat man erst einmal einige Ränge erspielt und Blaster gekauft merkt man schnell, dass nicht viel mehr nachkommt.
Hat man alles freigeschaltet, bleiben einem nur noch die Skins, die Sturmtruppen im Schnee schneller erkennbar machen und sonst nicht mehr können.
Wer noch mehr Geld in den Franchise stecken möchte, für den hat EA natürlich den einen Season-Pass parat. Dieser verspricht Besitzern neue Helden, Maps und Modi. Ob das jedoch 50,- € wert ist? EA hat natürlich schon ein wenig gen der Misstimmung verkündet, dass mehr DLCs wie die kürzlich veröffentlichte Schlacht von Jakku kostenlos zur Verfügung gestellt werden.

1d768fbcc6a3ae49f623cab73063497b

Fazit

Star Wars Battlefront ist der Casual-Shooter, den viele Fans sich erhofft hatten. Der Name Star Wars steht nicht für hochprofessionelle Shooter, wo jeder Blaster-Laser sein Ziel trifft. Die Marke Battlefront steht für ein breites Publikum, die Spaß am Sofa wünscht und für viele Stunden Spaß steht. Da die Zeit einen wesentlicher Faktor in der heutigen Gaming-Szene darstellt ist Battlefront eigentlich kein Vollpreis Titel, da es durch die geringe Spieltiefe und fehlen einer Kampagne doch an Langzeitmotivation mangelt.
Wer über diese Fehler jedoch hinweg sehen kann, der bekommt das Star Wars Game, das seit Jahren überfällig ist und die Zeit verkürzt, bis der Scrolltext endlich wieder über die Leinwand läuft.

Möge die Macht mit euch sein!

Bewertung

Urteil +Star Wars +audiovisuelles Feuerwerk +Splitscreen +Dog-Fights -keine Kampagne -zu wenig Inhalt
Alles in Allem Awesome