2020
11
Samstag April

Serenity

VZ Komma KR Martin Pichler Straße 21a, 6300 WÖRGL
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 20:00 Uhr
  • Stehplatz 28.00
Serenity am 11. April 2020 @ VZ Komma.
  • Serenity

SERENITY “Symphonic Power Alliance”
DYNAZTY & AD INFINITUM

Nach der Gründung der Band SERENITY im Jahre 2001 entwickelte sich eine stabile Besetzung erst in 2004 (Georg Neuhauser, Thomas Buchberger, Simon Holzknecht, Mario Hirzinger, Andreas Schipflinger), mit welcher die erste nennenswerte Support-Show für Dio erfolgreich bestritten wurde. In 2006 wurde das erste, selbstfinanzierte Album “Words Untold & Dreams Unlived” aufgenommen, anschließend kam ein Plattenvertrag mit Napalm Records zustande, die es 2007 fast weltweit veröffentlichten. Im selben Jahr ging die Band erstmals auf Europa-Tour – mit Morgana Lefay, dann mit Threshold und mit Kamelot. Bereits im Folgejahr kam das zweite Album “Fallen Sanctuary” auf den internationalen Markt, welches 2009 durch weiteren Europa- Tourneen (mit Kamelot, Edenbridge, Threshold) vermarktet wurde.2010 gab Simon seinen Ausstieg bekannt; er wurde durch Fabio D’Amore ersetzt, der sein Debüt beim “ProgPowerEuropa” gab. Der dritte Tonträger “Death & Legacy” (erschienen in 2011) wurde durch weitern Touren quer durch Europa verbreitet (mit Epica, Leaves’ Eyes, Delain, Van Canto/ Tristania). Im September 2012 absolvierte die Band ihr erstes U.S.A.-Konzert im Rahmen des Festivals “ProgPowerUS”. Noch im selben Jahr verlässt Mario die Band; dafür stieß Clémentine Delauney (Gesang) dazu. Album Nummer vier, “War of Ages”, erschien im Jahr darauf, mit welchem die Band erstmals auf Headliner- Tour ging.Nach einem erneutem Besetzungswechsel (Clémentine und Thomas verließen die Band, letzterer wurde durch Christian Hermsdörfer abgelöst), einer weiteren Headliner-Tour und diversen Support- (Within Temptation, Delain, Blind Guardian, Powerwolf, Stratovarius, Hammerfall) und Festival – Shows (u.a. Masters of Rock, Out & Loud, Metalfest CZ) veröffentlichte die Band 2016 die Scheibe “Codex Atlanticus”, woraufhin eine Double-Headliner-Tour mit Xandria sowie Support- Tourneen (Powerwolf/Battle Biest, Kamelot, Tarja) und einige Festivals (u.a. Nova Rock, Metaldays) am Programm standen.Im Februar 2017 durfte die Band auf der Karibik-Kreuzfahrt “70 000 Tons of Metal” teilnehmen. Es folgen etliche Festivals, unter anderem das legendäre “Wacken Open Air” und ein weiteres Mal das “ProgPowerUS” sowie das “Masters of Rock”. Im Frühjahr 2017 wurde SERENITY in der Kategorie “Hard & Heavy” mit dem “Amadeus” ausgezeichnet. Das sechste Werk “Lionheart”, das in den deutschan Album-Charts auf Platz 29 vorstieß, wurde im Herbst 2017 zusammen mit Delain und Anfang 2018 als Headliner in Europa präsentiert. Es folgten weitere Festivals (u.a. Masters of Rock, Sabaton Open Air). Derzeit arbeitet die Band an ihrem siebten Opus und plant weitere Shows und Tourneen für 2019 & 2020.