2019
10
Sonntag November

Peter Bence - Tour 2019

Brucknerhaus 4020 Linz
Map
Jetzt Tickets sichern unter
Beginn: 19:00 Uhr

Der 26-jährige ungarische Pianist PETER BENCE bricht mit seiner scharfen und fesselnden Spielweise die Barrieren zwischen klassischer Musik und Pop. Für seine Art Musik neu zu interpretieren erhält er nicht nur bei Konzerten auf der ganzen Welt Anerkennung von jungen und älteren Musikliebhabern, sondern ist auch auf Social Media mit über 500 Millionen Views seit 2 Jahren ein Star.

Im November ist es endlich soweit und Peter Bence tritt live in der Stadthalle Graz (zum ersten Mal in der Steiermark!) und im Brucknerhaus Linz auf. Mit Klavierbearbeitungen von Songs wie zb.: Michael Jackson, Queen und Sia sorgt Peter Bence nicht nur im Internet für Aufsehen. Konzerte gab er in den letzten Jahren in 40 verschiedenen Ländern auf fünf Kontinenten. Damit nicht genug wurden seine Videos in letzten zwei Jahren über 500 Millionen Mal angeschaut. Auch in seinem neuesten Video mit einer Coverversion des Songs Beat it von Michael Jackson erreichte er innerhalb von nur 2 Monaten über 1 Million Klicks.

Bereits im Alter von zwei Jahren konnte der heute 26-jährige Peter Bence die Lieder aus Lieblingszeichentrickfilmen auf dem Klavier spielen, mit sieben komponierte er sein erstes Stück und mit elf veröffentlichte er sein erstes Album, das stark von Frédéric Chopin und Robert Schumann geprägt war. Erst studierte Peter Bence an der Franz-Liszt-Musikakademie klassisches Klavier und Komposition, dann entschied sich er sich für den Master im Studiengang Filmmusik-Komposition und Klavier am renommierten Berklee College of Music in den USA

Während seiner Studienzeit am Berklee College of Music begann der Künstler, seine Videos auf seinem Youtube-Channel weltweit zu veröffentlichen. 2015 wurde seine Klavierbearbeitung für das Lied “Bad” von Michael Jackson innerhalb von wenigen Tagen 10 Millionen Mal angeschaut, was ihn auf der ganzen Welt berühmt machte. Im Januar 2012 gelang Peter Bence ein Weltrekord mit Eintrag ins Guinness-Buch der Rekorde, indem er 765 Anschläge in einer Minute schaffte. Dieser Rekord blieb bis heute unübertroffen.