Do, 12. April 2018

Darf ich mich vorstellen?

Zurück zur Zukunft #68

Hallo liebe Leserin, hallo lieber Leser! Mein Name ist Markus – und ich bin einer von euch. Auch ich weiß, dass es sich bei Wendi‘s Böhmische Blasmusik und gratis Bier noch immer am besten feiern lässt. Und auch ich habe am Frequency schon mal den Headliner in der Traisen sitzend verschlafen. Aber warum bekomme gerade ich Platz, um meinen Gedanken freien Lauf zu lassen?
Nun, ich habe einen (noch) ausgefallenen, sehr spannenden und erfüllenden Beruf: Ich bin der erste Visual Catalyst Europas. Die Bezeichnung ist ein Sammelbegriff für die vielen unterschiedlichen Aspekte meiner Tätigkeit und bedeutet im Kern der Sache, dass ich visuelle Hilfsmittel zusätzlich zu Wort, Schrift und Zahlen nutze, um Kommunikation und Kreativität in Organisationen unterschiedlichster Art zu unterstützen.
Als Graphic Recorder mache ich Ideen, Wissen und Dialoge in Echtzeit sichtbar, helfe Menschen zu sehen, was sie eigentlich meinen, begleite und dokumentiere Events und Meetings in einer Kombination aus Wort und Bild. Als Visual Facilitator bin ich in unterschiedlichste Veränderungs-, Kreativitätsund Transformationsprozesse in Wirtschaft, Politik und Academia eingebunden, die ich aktiv gestalte und mit meinem speziellen Set an Skills und Kompetenzen unterstütze. Ich befasse mich also von Berufs wegen immer mit den neuesten Trends und Inhalten, die den führenden Köpfen unseres Planeten schlaflose Nächte bereiten. Meine Abenteuer führen mich von Uganda bis Lettland, von Dubai bis nach Alpbach in Tirol.

Im Austausch mit anderen merke ich häufig, wie groß das Interesse und wie dürftig gleichzeitig oft der Wissensstand hinsichtlich Themen wie Blockchain, Algorithmisierung oder Internet of Things ist. Weil Wissen und Bildung immer die Grundlage für eine reflektierte Auseinandersetzung mit sich selbst und seiner Umwelt ist, ist es mein Anliegen, dir als Wissenskellner (nicht mit dem erhobenen Zeigefinger) durch meine Beiträge hier, auf leicht verständliche Art und Weise nahrhaftes „Food for thought“ zu servieren. Auf den Seiten, die dieser folgen werden, geht es um die Zukunft unseres Planeten und unserer Gesellschaft. Am Ende des Tages auch um Entwicklungen, die deine Zukunft beeinflussen werden.
Ich vertrete die Überzeugung, dass es ein Gegengewicht zu der Masse an zwar leicht verkäuflichen, jedoch überwiegend oder gar ausschließlich negativen Nachrichten, die wir aus den Newsrooms dieser Welt zur Genüge kennen, braucht. Deswegen werde ich mich darauf konzentrieren, von erfreulichen Themen und Erfolgen zu berichten. Ich hoffe, die Eine oder den Anderen von euch durch meine Beiträge inspirieren zu können und freue mich über eure Nachrichten, Fragen, Wünsche und Reaktionen! Willkommen bei Zurück zur Zukunft – Themen von morgen schon heute!
MARKUS ENGELBERGER IST VISUAL CATALYST UND AUF DER GANZEN WELT UNTERWEGS, UM ORGANISATIONEN ALLER ART IN DER AUSEINANDERSETZUNG MIT ZUKUNFTSWEISENDEN THEMEN ZU UNTERSTÜTZEN. AUF WWW.ITSME-FORYOU.AT KANNST DU MEHR ÜBER SEINE PROJEKTE ERFAHREN.