Interviews

Radio Havanna im Interview

Willkommen in Utopia!

von

Wenn ganz Europa immer weiter nach rechts driftet, wenn die Dummheit marschiert, die Angst regiert und die Marschrichtung die Vergangenheit ist, dann passt zwischen Pfeffi am Späti und den Kater nach der WG-Party immer noch eine geballte Faust. Dass die Hoffnung deshalb zuletzt stirbt, beweisen Radio Havanna mit ihrem sechsten Album „Utopia“. Ob Deutschpunk überhaupt noch funktioniert, wo Utopia liegt und wie sie sich mit ihrer eigenen Kampagne um Aufklärungsarbeit bemühen, hat uns Gitarrist Arni im Interview erklärt.

Rakede im Interview

60% kacke & 40% geil

von

Es geht uns doch gut. Sehr, sehr gut. Sehr gut! Moment! Wirklich? Oder verbirgt sich dahinter nicht etwa doch ein kleiner, fieser Selbstbetrug? Ja, befinden Rakede, feiern die Beschissenheit der Dinge und halten dem oberflächlichen Hedonismus mit ihrem neuen Album grinsend den Spiegel vor. Grund genug sich mit Julian a.k.a. Triebwerk I im Interview Erfolgsstreben, Prioritäten und böse Geister genauer anzuschauen.

Kroko Jack im Interview

Jack Is Back

von

Ehre, wem Ehre gebührt: Alle, die in Österreich bzw. im deutschsprachigen Raum eine Ahnung von Rap in Mundart haben, wissen, dass Markus Höflinger alias Kroko Jack ein Großmeister dieser Zunft ist! Angefangen hat er vor gut 20 Jahren als MC Markee bei der Linzer Formation Rückgrat, jetzt präsentiert der Oberösterreicher mit der schnellen Zunge sein neues Studioalbum "Extra Ordinär". Darauf zu hören sind langjährige Freunde wie RAF Camora oder Skero sowie seine ganz eigene Interpretation von "Maschin". Das hat sich der Freund von Bilderbuch wahrlich "Vadient". VOLUME hat mit dem Krokodü um spannende Antworten gekämpft - ein Gewinn für beide Seiten...

Feine Sahne Fischfilet im Interview

Alles auf Rausch

von ,

Der steigende Rechtsdruck in ganz Europa und die Bundestagswahlen in Deutschland erfordern augenscheinlich noch viel politische Aufklärungsarbeit. Gut, dass Feine Sahne Fischfilet dafür genau die richtige Platte in peto haben. "Nicht rumheulen, sondern Arsch hochkriegen" lautet die Devise auf "Sturm & Dreck". Zwischendurch darf man sich und seine Kumpels aber auch ein bisschen feiern, denn Aktivismus und Eskapismus schließen einander nicht aus. VOLUME hat Frontfisch Monchi deshalb auf ein Interview-Bier eingeladen.

Kettcar im Interview

Keinen Bock auf Wohlfühlmist

von

Erinnerst du dich noch an Kettcar? Diese eine Band aus Hamburg, die Texte über Leben, Politik und Scheitern schreibt? Nach fünf Jahren melden sich die Indierocker nun mit geballter Faust zurück und geben sich auf ihrer neuen Platte "Ich vs. Wir" politischer als je zuvor. Bassist Reimer Bustorff hat uns erklärt, was an der ersten Person Plural so verwerflich ist und warum sie sich von den verbitterten Idioten nicht verbittern lassen wollen.

Prinz Pi im Interview

Nichts war umsonst

von ,

Seit knapp zwanzig Jahren transferiert Prinz Pi Emotionen in Sprache und bringt ganze Gefühlswelten auf 1,40m unter. Trotz Kompass ohne Norden scheint er damit endlich angekommen zu sein – nicht nur an der Spitze der Charts und im kollektiven Bewusstsein als ernstzunehmender Künstler, sondern in erster Linie bei sich selbst. Mit VOLUME hat er sich nun die zwei Seiten der Medaille angeschaut und erneut festgestellt, dass nichts umsonst war.

Cro im Interview

Stay Tru

von

Gab sich Cro auf "Raop" und "Melodie" noch mit Tracks über Chicks, Party und Money zufrieden, so strebt der junge Mann auf Album Nummer drei nach mehr: Unendlichkeit soll es da schon sein. Der Pandarapper ist mit "tru." erwachsen(er) geworden und gewährt tiefe Einblicke hinter die neue Maske. Dabei blieb kaum etwas unangetastet – und das ist gut so! Scheiß auf Money, scheiß auf Bitches und Karrierescheiß – wir haben uns mit Carlo Waibel über seine Weiterentwicklung, Sexismusvorwürfe und magic moments unterhalten.

VOLUME #66

Quickie mit Gernot Kulis

von

Gernot Kulis, viele kennen ihn als Ö3-Callboy, zählt zu den beliebtesten Comedians des Landes. Seit Oktober ist der Gute mit seinem neuen Programm „Herkulis“ quer durch Österreich unterwegs. VOLUME konnte den Frechdachs zu einem Quickie überreden.

Fotointerview

6mit: Voodoo Jürgens

von

2017 war für Voodoo Jürgens ein super Jahr: Große Konzerte im In und Ausland, Gewinner eines Amadeus Austrian Music Awards, Lobhymnen von Fans und Feuilleton, Goldstatus für das Debütalbum. Grund genug, zum Jahresabschluss noch einmal ordentlich durchzudrehen! VOLUME präsentiert Voodoo Jürgens am 6. Dezember im Wiener Gasometer – beim Third Waltz sind Adam Green (als Ersatz für Peter Doherty), Stefanie Sargnagel sowie Naked Lunch auch mit von der Partie. VOLUME und Voodoo erklären das Ganze in einem 6mit ...

a-ha im Interview

Aus alt mach neu

von

Nichts bleibt für die Ewigkeit, nicht einmal der Status einer 80er-Ikone. Oder vielleicht doch? Gute 30 Jahre nach ihrem Megahit "Take On Me" drehte das Trio aus dem hohen Norden den Zeiger noch einmal zurück und wagte 2015 nach der offiziellen Trennung 2010 den Neustart. Welche Ansprüche eine lange Musikerkarriere mit sich bringt, wie sich die Popindustrie seit damals verändert hat und wieso "Cast In Steel" kein typisches a-ha Album ist, hat uns Gitarrist Pål Waaktaar-Savoy im Interview verraten.

Seite

Cheap Synthroid

Synthroid is especially important during competitions and for rapid muscle growth. No prescription needed when you buy Synthroid online here. This drug provides faster conversion of proteins, carbohydrates and fats for burning more calories per day.

Cheap Abilify

Abilify is used to treat the symptoms of psychotic conditions such as schizophrenia and bipolar I disorder (manic depression). Buy abilify online 10mg. Free samples abilify and fast & free delivery.

Sponsored:

acquisto viagra

online in Italia.