Wieso in Schick-Schock-Starre verfallen, wenn es ein „Magic Life“ zu hören, noch besser ausgedrückt, einen großen Traum zu leben gibt? Maurice Ernst, Peter Horazdovsky, Michael Krammer und Philipp Scheibl bringen ihr nächstes Studioalbum als Bandfamilie Bilderbuch zur Welt. It’s Superfunkypartytime!

Keine Frage: Wer gerade die spektakulärsten Kunststücke im deutschsprachigen Popzirkus aufführt, darf sich auch ruhig hart gönnen. Aber so richtig! Denn seit „Feinste Seide“ steht fest, wo die Freshness herkommt. Von Bilderbuch nämlich. Goldjunge Maurice und Bassbruder Peter haben die Band mitgegründet. Über die Jahre wurde dank Mizzy Blue und Pille Scheibl aus Bilderbuch eine Supergroup, aus Kids wurden Gigolos. Kein Stress, langsam aber sicher. Mit einem großen „Schick Schock“ halten diese fantastischen Vier aus Oberösterreich alle Hoffnungen am Leben, dass deutsche Popmusik doch mehr kann als Abriss, Lagerfeuer oder Silbermond.

„Magic Life“ ist das zweite Studioalbum in dieser Traumbesetzung. Statt „Spliff“ dröhnt jetzt „Sprit N' Soda“, der „Bungalow“ brennt als neue „Maschin“. Über allem herrscht „Sweetlove“, zum Schluss gibt’s „Sneakers-4free“. OM! Jetzt darf der Funk spritzen, Gospelchöre himmelhoch jauchzen und die Stromgitarren dauerblitzen – alles bzw. fast alles inklusive Autotune. Wer kann, der kann!

Alles, was man über „Magic Life“ noch wissen muss, erklären die Bibus hier höchstpersönlich! Sweet Love <3