Die Azoren werden immer wieder als „das nächste Island“ bezeichnet und haben es dieses Jahr sogar auf den dritten Platz der „Best in Travel“ Regionen von Lonely Planet geschafft. Kein Wunder, das grüne Paradies mitten im Nordatlantik vereint Naturhighlights der ganzen Welt: saftig grüne Vulkane, blubbernde Thermalquellen, schwindelerregende Klippen und zerklüftete Grate. Außerdem ist die Inselgruppe Heimat verschiedenster Wal- und Delfingattungen, die sich dort in freier Wildbahn beobachten lassen. Kurz: Die Azoren sind ein kleines Eldorado für Naturliebhaber.

Vor wenigen Jahren noch als Geheimtipp gehandelt, verliert die Inselgruppe langsam aber doch diesen Status. Auch wenn man selbst auf der Hauptinsel São Miguel (außerhalb der Hauptstadt zumindest) das Gefühl hat, dass der Tourismus noch nicht so wirklich angekommen ist, waren alleine 2016 rund 30% mehr Besucher auf den Azoren als im Jahr davor. Wer noch die Ruhe vor dem Ansturm genießen möchte, sollte mit einem Besuch des Naturparadieses nicht mehr allzu lange warten.

Natürlich haben auch die anderen acht Inseln eine Menge zu bieten, wir jedoch leider nicht genug Platz um euch alle vorzustellen ...

THINGS TO DO AUF SÃO MIGUEL …

… EINE RUNDE UM DEN LAGOA DO FOGO DREHEN.

 

… DAS VERLASSENE HOTEL MONTE PALACE ERKUNDEN.

 

… SÃO MIGUELS HÖCHSTEN GIPFEL - DEN PICO DA VARA - BESTEIGEN UND DIE AUSSICHT GENIESSEN.

 … DEN SONNENUNTERGANG IN MOSTEIROS FEIERN.

 

 

… DEN TERRA NOSTRA GARTEN BESICHTIGEN UND EIN BAD IM SEE NEHMEN.

... NACH EINER HERRLICHEN WANDERUNG EIN KLEINE RUNDE IM POÇO AZUL SCHWIMMEN.

Fotos: Anna Obermeier, darko.graphy

Facts

Fläche: 745 km2
Einwohner: 137.830 (2011)
Währung: Euro
Flugzeit ab Wien: ca.7h
Empfohlene Reisedauer: 9-10 Tage
Soundtrack: Duele El Corazón -Enrique Iglesias
Tipp: Wenn man nicht attackiert und angeschissen werden möchte, Möwennestern nicht zu nahekommen.