Fremder Mann: (bereits schwer vom Alkohol gezeichnet): „Ssstschuldigung! Darf ich hier rauchen?“
Eiki: „Ja.“
F.M. (sieht das als persönliche Einladung bei E. Platz zu nehmen und streckt ihr die Hand hin): „Hallo! Sturzbetrunken.“
E.: „Freut mich. Weniger sturzbetrunken.“
F.M. (zündet sich verträumt eine Zigarette an und wendet sich wieder E. zu): „Und? Wosss mochss du so?“
E.: „Ich überleg grad, welchen Cocktail ich nehmen soll.“
F.M.: „Aha. I hoff, du wohnst ned im 19. Bezirk.“
E.: „Nein, warum?“
F.M.: „Weil i do olle Leitungen fürs Telefon valeg.“
E.: „Aha.“

Hier die Highlights der darauffolgenden Unterhaltung:

F.M.: „De Lehre dauert 3 Johr. Ob dem vierten Johr wor’s orsch.“
E.: „Und, wie lang bist dabei?“
F.M.: „15 Johr.“

F.M.: „I geh gern ins Pensionistenheim und verleg dort Leitungen… wenn du waaßt, wos i maan.“ (inklusive verführerischem Augenzwinkern) „Und a Trinkgeld gibt’s durt a in jedem Zimmer.“

F.M.: „In monchen Wohnungen is da Boden so pickat, doss ma vo allanig de Schuach ausziagt.“
F.M. (nimmt das soeben gebrachte neue Getränk eines Freundes von E.): „Trinkst du des no?“
F.M.: „Wonn a fesche Frau aufmocht, sog i imma: Zeigen’S ma bitte ihre Dose!“
F.M.: „Wenn i da no an Tipp gebn derf: Wonn du mim Rauchen und Saufen anfangst, hör nie auf!“

 

Mehr Unfassliches findest du hier:

Unfasslich - Der Blog
Unfasslich auf Facebook