Aber Achtung, der 8-minütge Kurzfilm, für den der Begriff Musikvideo gar nicht mehr ausreicht, ist nichts für schwache Nerven! Vollgepackt mit Anspielungen an 90er- und 00er-Horrofilm-Klassiker wie Scream und Final Destination wird die hübsche Protagonistin Julia Pröglhöf von einem Dämon samt Clownsfratze heimgesucht. Hier ein bisschen Alice im Wunderland am Dachboden, dort ein bisschen Black Swan in dunklen Gängen. Die gruslige Clownsmaske funktioniert immer! Die Verfolgungsjagd führt in einen verlassenen Wand. Wie sie endet? Seht selbst...

Das klassisch besetzte Alternativ-Rock-Trio mit ungarischen Wurzeln besticht aber nicht nur mit Videokunst, sondern vor allem durch bittersüßen Melancholie, experimentiellen Klangforschungen, Effekthascherein, einigen Loops aus der Elektro Abteilung und eine gehörige Portion Rock Adittüde. Ihr zweites Album "All Four Seasons in One Day" erscheint am 25. März 2016 bei Panta R&E.