Vergangene Woche kam ich in den Genuss, mich in der Pratersauna aufzuhalten. Bereits bei der Anreise durch den Prater erfreuten wir uns an der geistreichen Unterhaltung drei junger Steirer.

 

Steirer 1: "Ouba i sougs da, do lern ma heid fix a poor Mädls kennan, des soug i da."
Steirer 2: "I bin schou a bissl zu bsouffn glaub i."
Steirer 1: "Haha, du bist oag, i sougs da."
Steirer 3: "Die katholische Gemeinde is erschüttert. Halleluja! HALLELOOOUUUUJAA!"
Steirer 2: "Joo, sicha! Dej kennan a erschüttat sei!"
Steirer 1: "Haha, i sougs da…"

 

Herrlich. Wie kann man Steirisch nicht lieben?

 

In der Pratersauna widmeten wir unsere gesamte Aufmerksamkeit dann aber doch einer jungen Wienerin, die aus der Bar ein Eiswürfel-Schauferl entwendet hatte und wild herumfuchtelte.

Umliegende Personen erfreuten sich daran, dass sie allen mit dem Schauferl durch die Haare fuhr.

Kommentar ihrerseits: "Es is so angenehm! Probiert's es alle aus!"

Irgendwann erkannte sie auch uns als potentielle Zielobjekte fürs "Beschaufeln".

Junge Dame (mit bedrohlich näher kommender Eiswürfel-Schaufel): "Wollt’s ihr auch?"

Eiki: "Mach diesen Fehler nicht."

Junge Dame: "Aber es ist die heilige Macht. Ich hab die heilige Macht!!!!"

 

… I sougs da.

© Eiki

 Mehr Unfassliches findest du hier

Unfasslich auf Facebook