Indie Project Fiasko

Da hat sich aber einer ziemlich eingebaut: Anstatt dem angekündigten Festivalhighlight des Jahres gab es am vergangenen Wochenende das Veranstaltungsdesaster des Jahrhunderts. Peter Görbert, Organisator des Indie Festvial Projects, rechnete für seine samstägliche Veranstaltung in der Ottakringer Brauerei mit 1.600 Besuchern. Gekommen sind gerade einmal 300. Das Festival wurde um Mitternacht abgebrochen, da die Techniker ihr vereinbartes Honorar nicht erhalten haben und das Bühnenequipment vorzeitig entfernten. Was zur Folge hatte, dass die kanadische Band Junior Boys, Headliner des Festivals, nicht auftreten konnten. So erging es auch den heimischen Jungs von Across The Delta. Die Krönung dieses Desasters: Der verantwortliche Görbert war heute nicht für Stellungnahmen oder Schadensbegrenzungen zu erreichen. Total Panne!

Hier einige Links von der Festivalpanne:

oe24.at (vorher)

oe24.at (nachher)

diepresse.com (nachher)

 

Muff Potter sagen Servus

Auch keine schöne Nachricht: Die Band Muff Potter verabschiedet sich aus dem Musikgeschäft. Mehr dazu HIER.

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Superband des 21. Jahrhunderts

Es gibt auch gute Neuigkeiten heute: Dass Queens Of The Stone Age Frontmann Josh Homme gemeinsame Musiksache mit Dave Grohl (Foo Fighters) macht, ist ja bereits bekannt und auf diversen Veröffentlichungen u hören. Jetzt bestätigen sich die Gerüchte, dass die beiden Herrschaften zusammen mit John Paul Jones von Led Zeppelin eine Band gegründet haben und gerade ein Album aufnehmen. Them Crooked Vulture soll diese Superband heißen – mehr ist noch nicht bekannt. Wir empfehlen: HIER vobeisurfen, um auf dem Laufenden zu bleiben. Ansonsten: VOLUME abchecken!