In guten Momenten schaut Bruce Willis ein bisschen so aus wie mein Vater und Bud Spencer ist immerhin im selben Jahr geboren wie mein Großvater. Bud war aber im Gegensatz zu ihm italienischer Meister im Brustschwimmen und hat Patente auf einen Spazierstock mit eingebauter Sitzgelegenheit, sowie für ein Jagdgewehr mit drei Läufen. Es wird ihm außerdem gerne untergeschoben, er habe eine Zahnbürste mit integrierter Zahnpasta erfunden, auf diese hat er allerdings kein eigenes Patent.

 

Seinen Künstlernamen verdankt der Italiener, der bürgerlich Carlo Pedersoli heißt, seinem damaligen Lieblingsbier Budweiser und dem Schauspieler Spencer Tracy. Der bekam 1937 10.000 Dollar von einer Zigarettenfirma, damit er sich auch abseits der Leinwand eine ansteckte und damit die Mystifizierung und den Verkauf vorantrieb. Marlboro Man wurde trotzdem keiner aus Tracy. Der stangenrauchende Cowboy mit Hang zur Einsamkeit wurde erst in den 50er Jahren erfunden. Anfangs wurden Marlboro-Zigaretten nämlich als reine Damenzigaretten mit rosafarbenem Filter und dem Slogan „Mild as May“ verkauft.

 

Erst später kam es zur Repositionierung als maskulinste aller Zigarettenmarken. Das Tier auf der Packung von „Camel“-Zigaretten ist übrigens ein Dromedar.

Eine gewisse Aura haftet dem Rauchen immer noch an. Auch wenn sich die gesundheitsschädlichen Tatsachen und restriktiven Rauchergesetze mittlerweile durchsetzen, werden leidenschaftliche Diskussionen geführt. Mit religiösem Eifer predigen sowohl frenetische Raucher als auch militante Anti-Raucher ihre Überzeugung.

 

Dabei gibt es wirklich schon genug absurde Religionsgemeinschaften. In Australien und England konnte man sich beispielsweise bei Volkszählungen 2001 als „Jedi“ deklarieren, was auch einige hunderttausend Menschen taten. Nur falls es einem gerade nicht geläufig sein sollte: Die fiktionale Gruppierung der Jedi-Ritter sind Figuren aus den Star-Wars-Filmen, die übermenschliche Fähigkeiten besitzen und mit Lichtschwertern kämpfen - eine Art buddhistische Burschenschaft vielleicht? Interessant wäre noch zu wissen, ob die Volkszählung auch auf Klingonisch durchgeführt wurde. Die konstruierte Sprache aus dem Star-Trek-Universum ist inzwischen immerhin offiziell anerkannt.

 

Sie wurde 1984 von Marc Okrand im Auftrag der Paramount Filmgesellschaft erfunden, hat eine eigene Schrift und Google ist darauf verfügbar. Sogar Shakespeare wurde bereits ins Klingonische übersetzt. Dagegen ist die Tatsache, dass Neil Armstrongs Schuhabdruck auf dem Mond von 1969 immer noch zu sehen ist, ein Lercherlschas. Kängurus furzen übrigens methanfrei, während aus einer Kuh am Tag bis zu 235 Liter Methan entweichen können. Alles Schall und Rauch eben.

 


 

In aller Kürze:

  • Die österreichische umgangssprachliche Bezeichnung der Tschick kommt aus dem Italienischen von la cicca.
  • 90 Prozent aller Fälle von „Mann über Bord“ sind Männer, die betrunken vom Heck pinkeln und dabei ins Wasser fallen.
  • Nilpferde können schneller laufen als Menschen.
  • Die Wahrscheinlichkeit glücklich zu sein, liegt auf einer Insel höher als auf dem
    Festland.
  • Das Baby auf dem Nevermind-Plattencover von Nirvana heißt Spencer Elden und ist heute 20 Jahre alt. Seine Eltern bekamen damals 200 Dollar dafür.
  • Windmühlen drehen sich immer gegen den Uhrzeigersinn.
  • Der amerikanische Panzer Abrams M1A1 verbraucht auf 100 Kilometer fast 1500 Liter Sprit.
  • Die Anklage im Prozess des Bombenanschlags auf die U-Bahn in Madrid 2004 plädierte insgesamt auf 200.000 Jahre Gefängnis.
  • Weil Geburten in Spitälern lieber wochentags durchgeführt werden, gibt es immer weniger Sonntagskinder.
  • Motten haben keinen Magen.
  • Terence Hill heißt mit bürgerlichem Namen Mario Girotti und hat wirklich so blaue Augen.
  • Zähneknirschen heißt auch Bruxismus.
  • 1944 wurde in England zuletzt eine Frau als Hexe verurteilt. Sie musste neun Monate in Haft.
  • Erst 1992 strich die Weltgesundheitsbehörde Homosexualität von der Liste der
    Krankheiten.
  • Die Bezeichnung für Krawatte leitet sich von „Kroate“ ab, da sie von kroatischen Söldnern getragen wurde.
  • Auf Irland und Neuseeland gibt es keine einheimischen Landschlangen.
  • Das Eigelb enthält mehr Eiweiß als das Eiweiß.
  • Bei einem leidenschaftlichen Zungenkuss werden durchschnittlich 60 mg Wasser, je 0,7 mg Eiweiß und Fett, sowie 0,4 mg Salz ausgetauscht.
  • Die USA haben keine gesetzliche Amtssprache.