Benqs “das Auge” Kuess schiebt bei uns die meiste Optik und schustert in der Zeit, die ihm zwischen ernsthaften Grafik-Jobs bleibt, unseren schönen Fetzen Papier zusammen. Aus seinem 2ten Nebenjob als Trompetenkäfer-Dompteur, bringt er genau das Wissen mit, welches benötig wird, um unserem VOLUME ein lautes Layout anzudressieren. Außerdem kann er akzentlos „Bayern München“ rülpsen! Selbst wunderbar erhalten, verhindert seine altersbedingte Häuslichkeit, dass das Produktions-Artelier zum Leben beginnt. Ein Mann fürs Auge, der immer ein Auge aufs VOLUME hat.

 

 

 

Julian Josef Jug, auch liebevoll 'Crazy Dude' genannt, ist immer dann zur Stelle, wenn es laut und schmutzig wird beziehungsweise wird es schmutzig und laut wenn er zur Stelle ist. Den dritten Festivalsommer als Prädikats-Kindergärtner auf Nova, UAF & Co vertreten, ist er als angehender Webdesigner, eines von vielen jungen Talenten, denen VOLUME ans Herz gewachsen ist. Wenn er nicht gerade mit norwegischen Metalbands im Tourbus wütet oder seiner Tätigkeit als Tante Volume, erfreut er sich zur Zeit an hemmungslosen Einkaufsmärschen und gediegenen vegetarischen Schlemmerorgien; blutig.

 

 

 

Benjamin Quirico, geboren noch vor dem Fall des Eisernen Vorhangs, irgendwo im damaligen Ostblock, hat sich innerhalb zweier Jahrzehnte von einem sozialistischen Wendekind über eine mehrjährige Phase in der christlich-konservativen Landjugend Oberösterreichs zu etwas gemausert, das gerne als „Eurotrash“ bezeichnet werden kann. Ob das nun an seiner Affinität zu unkonventioneller Mode, seinem Hang zur Exzentrik und Selbstdarstellung oder auch einfach nur an seiner Vorliebe für Sachertorte und Wagner-Opern liegt, sei dahingestellt. Fakt ist: „His make-up bag is bigger than his attitude!“ Als Sophias neuer Schreibpartner schnitzen die beiden an ihrer unerhörten Kolumne.